Zylinderkopf reinigen lassen

Passende Werkstätten
In Ihrer Nähe finden

Jetzt Angebote zeigen:

Fahrzeug wählen
Zu kompliziert?

Ohne Fahrzeug und Service eine Werkstatt in Ihrer Nähe finden und ein Angebot für Ihr Fahrzeug anfragen.

Zur Werkstattsuche

Region wählen

Ausstattung wählen

Zylinderkopf reinigen - alles Wissenswerte

Der Zylinderkopf ist durch Zylinderkopfschrauben mit dem Motorblock verbunden. Mit Hilfe des Zylinderkopfs wird der Verbrennungsraum eines Motors abgeschlossen. Der Zylinderkopf gehört - neben dem Motorblock selbst - zu den teuersten Anteilen eines Fahrzeugs. Auf FairGarage finden Sie Informationen zur Reinigung des Zylinderkopfs. Gleich können Sie zuverlässige und kompetente Fachwerkstätten in Ihrer Nähe direkt online finden.

Warum ist eine regelmäßige Reinigung erforderlich?

ein neuer Zylinderkopf auf weißem Hintergrund

Wird ein Verbrennungsmotor benutzt, werden in seinem Verbrennungsraum Verbrennungsprozesse aktiviert. Dabei entsteht Kohlenstoff als Nebenprodukt. Der Kohlenstoff lagert sich langsam in Form einer Rußschicht auf dem Zylinderkopf ab. Eine starke Ablagerung kann verhärten und die Leistung des Zylinderkopfs beeinträchtigen.

Wie wird das Reinigen durchgeführt?

Im ersten Schritt werden die Bauteile des Fahrzeugs ausgebaut, die den Zugang zu dem Zylinder versperren. Daraufhin werden vorsichtig die Zylinderkopfschrauben herausgenommen und das Bauteil entfernt. Das Reinigen kann anschließend chemisch oder mit Hilfe von Strahlmitteln - wie beispielsweise mit dem Salz, mit dem Kunststoff oder mit den Nussschalen - erfolgen. Nach dem sorgfältigen Entfernen der Rußablagerungen wird der Zylinderkopf wieder eingebaut. Beachtet werden sollte dabei, dass jede Schraube an die genau für sie bestimmte Stelle angebracht wird, denn bei vielen Modellen sind die einzelnen Schrauben unterschiedlich lang.

Vorsicht bei der Reinigung des Zylinderkopfs

Es ist im Weiteren dringend zu empfehlen, bei der Reinigung immer eine Schutzbrille sowie lösungsmittelbeständige Handschuhe zu tragen. Auf diese Weise können Reizungen an den Augen und der Haut vermieden werden, die durch Kontakt mit scharfen Reinigungsmitteln entstehen können. Es sollte außerdem darauf geachtet werden, ein Reinigungsmittel zu benutzen, das exakt auf die Oberfläche abgestimmt ist. Ungeeignete Mittel können zur Korrosion und damit zu schweren Schäden am Fahrzeug führen. Ratsam ist es, bei der Reinigung den Arbeitsvorgang zu nutzen und auch die Zylinderkopfdichtung auszutauschen. Deren Teilekosten sind verhältnismäßig gering. Auch ist das sinnvoll, um schnellere Abnutzungserscheinungen der Dichtung zu vermeiden und eventuelle, kommende Schäden zu vermeiden.