Wenn der Spurstangenkopf ausgeschlagen ist

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Jetzt Angebote zeigen:

Fahrzeug wählen
Zu kompliziert?

Ohne Fahrzeug und Service eine Werkstatt in Ihrer Nähe finden und ein Angebot für Ihr Fahrzeug anfragen.

Zur Werkstattsuche

Service wählen


Region wählen

Ausstattung wählen

Spurstangenkopf ausgeschlagen: Wie merkt man das, was kann passieren und was ist dabei zu tun?

Bei häufigen Fahrten über Schotterwege oder häufiges Lenken im Stand kann der Spurstangenkopf mit der Zeit schneller ausgeschlagen, als es im normalen Fahrbetrieb der Fall wäre. Mögliches Symptom für einen ausgeschlagenen Spurstangenkopf ist ein Klappergeräusch bei Kurvenfahrten. Auch wenn ein Poltern an Ihren Vorderrädern festzustellen ist, kann es an einem ausgeschlagenen Spurstangenkopf liegen. Ein deutlich spürbares Spiel in der Lenkung kann ebenfalls ein Anzeichen dafür sein, dass ein Spurstangenkopf ausgeschlagen ist. Dennoch wird ein defekter Spurstangenkopf vom Fahrer oft nicht immer bemerkt, weil es sich um einen schleichenden Prozess handelt.

Erfahren Sie hier, wie Sie den defekten Spurstangenkopf zeitig erkennen, wo ein Defekt liegen kann und wie hoch die Werkstattkosten für die Instandsetzung bei einem ausgeschlagenen Spurstangenkopf sind. Zugleich können Sie die Werkstatt-Angebote unverbindlich vergleichen und einen Ihnen passenden Termin direkt online reservieren.

Was kann passieren, wenn ein Spurstangenkopf ausgeschlagen ist?

Spiel im Spurstangenkopf ist ein Sicherheitsrisiko, weil die Lenkung an Präzision einbüßt. Der Defekt kann sich mit der Zeit weiter verstärken. Im schlimmsten Fall kann ein Spurstangenkopf abreißen. Ausgeschlagene Spurstangenköpfe sind riskant und durchaus als Unfallursache bekannt. Spätestens bei der Hauptuntersuchung wird ein ausgeschlagener Spurstangenkopf entdeckt und bemängelt.

Woran lässt sich ein ausgeschlagener Spurstangenkopf erkennen?

Nahaufnahme des ausgeschlagenen Spurstangenkopfs

Grundsätzlich müssen beide Achskörper der Vorderachse für eine gerade Fahrtrichtung optimal ausgerichtet sein. Entsprechend wird die Spur an der Spurstange im Zuge einer Fahrwerksvermessung eingestellt. Die Spurstangenköpfe sind mit den Spurstangen verschraubt. Wenn die Einstellung der Spur nicht mehr im Toleranzbereich liegt, verschleißen die Reifen schneller. Bei extremer Verstellung wird das Fahren mit dem Auto schwierig und die Fahrsicherheit gefährdet. Denn bei einer verstellten Spur muss der Fahrer mit dem Lenkrad während der Fahrt immer wieder einlenken, um eine gerade Fahrtrichtung zu halten. Zieht der Wagen immer auf die gleiche Fahrbahn-Seite, betrifft es meistens die Einstellung der Spur. Das Schiefziehen kann aber auch an verbogenen Teilen der Achse liegen.

Wo liegt der Defekt?

Bei gefühltem, leichten Richtungswechsel während der Autofahrt, dann ist die Lenkung inexakt, handelt es sich eher um Spiel in der Lenkung. Eine Ferndiagnose ist allerdings nicht zielführend. Bei Problemen mit dem Fahrwerk sollten Sie immer eine Fachwerkstatt aufsuchen. In der Autowerkstatt wird Ihr Fahrzeug zur Diagnose des Problems auf die Hebebühne gefahren und geprüft. Ausgeschlagene Spurstangenköpfe lassen sich durch eine Prüfung auf einer Bühne leicht erkennen. Bei zu viel Spiel sind die Spurstangenköpfe ausgeschlagen und müssen ausgetauscht werden. Nach dem Austausch vermisst die Werkstatt das Fahrwerk, wobei auch die Spur geprüft und neu eingestellt wird. Ein Spiel, das auf beiden Seiten bemerkbar ist, kann auch auf einen Defekt des Lenkgetriebes hindeuten, aber das erkennt die Werkstatt bei der Prüfung ebenfalls.

Der Spurstangenkopf als Bestandteil der Spurstange

Spurstange mit dem defekten Spurstangenkopf auf weißem Hintergrund

Die Spurstangen übertragen den Lenkeinschlag vom Lenkgetriebe auf die Lenkhebel und somit an die Vorderräder. Spurstangen sind zweigeteilt in eine linke und eine rechte Seite. Jede Spurstangenhälfte besteht aus Gewindestab und Spurstangenkopf mit Kugelgelenk. Die Kugelköpfe der Spurstangen sind an den Lenkhebeln der Vorderräder befestigt. Der Spurstangenkopf ist auf diese Weise beweglich mit dem Achskörper verbunden. Mit der Zeit verschleißen die Spurstangenköpfe und schlagen aus. Sie spüren dies durch das Spiel am Lenkrad während der Fahrt. Die Drehbewegung des Lenkrades überträgt sich nicht mehr unmittelbar auf die Vorderräder. Sind die Spurstangenköpfe stark verschlissen, lässt sich das Auto nicht mehr präzise lenken.

Regelmäßige Wartung Ihrer Spurstangenköpfe

Wenn Ihr Wagen nach einem starken Aufprall des Vorderrades mit einem Randstein auf eine Seite zieht und das Lenkrad vibriert leicht, dann sollten Sie eine Werkstatt aufzusuchen. Es könnte der Spurstangenkopf ausgeschlagen sein. Weil sich das Auto weniger direkt lenken lässt, wird die Fahrsicherheit beeinträchtigt. Deshalb ist der Wechsel eines ausgeschlagenen Spurstangenkopfes eine Investition in Ihre Sicherheit. Die Fachleute in der Werkstatt überprüfen alle angrenzenden Bauteile wie beispielsweise das Lenkgetriebe, das Fahrwerk und die Spurstange. Liegt kein Schaden an der Spurstange vor oder sind die Spurstangenköpfe nicht ausgeschlagen, können Sie beruhigt sein.

Austausch in der Werkstatt

Grundsätzlich sollte die Kfz-Werkstatt die ausgeschlagenen bzw. defekten Spurstangenköpfe auf beiden Seiten austauschen. Wenn es sich um einen laufzeitbedingten Verschleiß der Spurstangenköpfe handelt, so sind meistens beide Seiten gleichermaßen verschlissen. 

Auf FairGarage finden Sie Werkstätten in Ihrer Nähe, welche Ihnen den Tausch eines verschlissenen, ausgeschlagenen Spurstangenkopfes zum Festpreis anbieten. Dabei verwenden sie ausschließlich Original- oder Identteile. Den Termin für den Wechsel der ausgeschlagenen Spurstangenköpfe können Sie gleich online bei Ihrer Wunschwerkstatt zum Festpreis vereinbaren.