Stoßstange lackieren Kosten

LACKBETRIEBE IN DER NÄHE
FINDEN, ANGEBOT ANFRAGEN

Werkstätten in der Nähe finden:

Werkstatt bestimmen

Region wählen

Ausstattung wählen

Was kostet es, eine Stoßstange lackieren zu lassen?

Aktuelle Stoßstangen sind Teil der Karosserie und des Fahrzeugdesigns. In Wagenfarbe lackiert verbirgt sich hinter den Front- und Heckschürzen Hightech: Ausgeklügelte Konstruktionen verbinden Eigenschutz des Autos mit Kompatibilität bei Unfällen mit kleinen oder größeren Fahrzeugen und berücksichtigen auch die besonderen Anforderungen des Fußgängerschutzes. Zudem sitzen hier in modernen Fahrzeugen die Sensoren zur Umweltbeobachtung, was bei jedem Parkrempler berücksichtigt werden sollte. Auch, wenn oberflächlich kaum Beschädigungen an der Stoßfänger sichtbar sind, sollte die aufwändige Elektronik hinter der Karosserie von einem Fachbetrieb geprüft werden – selbst, wenn sie noch funktionstüchtig ist, kann eine Kalibrierung der Fahrerassistzenzsysteme wie Abstandswarner oder Einparkhilfen notwendig sein.

Einen passenden Karosseriefachbetrieb in der Nähe zur Lackierung oder Lackreparatur der Stoßstange vorne oder hinten finden Sie über die FairGarage Werkstattsuche. Nach der fachmännischen Begutachtung des Schadens vor Ort bekommen Sie nicht nur einen fairen Kostenvoranschlag, sondern erfahren auch, ob die Lackierung der Stoßstange ausreichend ist, oder die Stoßstange repariert oder sogar ersetzt werden sollte.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Lackieren der Stoßstange:

Welche Aufgaben übernimmt der Stoßfänger?

Weiße Stoßstange abmontiert

Seit Einführung der ersten Querbügel aus Stahl an Fahrzeugen vor mehr als 120 Jahren ist viel passiert. Schon damals sollten die Stoßstangen, die zunächst auch genau so aussahen, bei einem Unfall Energie aufnehmen und das eigene Auto und seine Insassen schützen. Bald wurde jedoch klar, dass die ersten Konstruktionen bei heftigerem Aufprall zu verzogenen Karosserierahmen führten und ein hohes Verletzungsrisiko für Fußgänger, Zweiradfahrer und Passagiere kleinerer Fahrzeuge darstellten. Im Laufe der Zeit entwickelten die Ingenieure der Automobilindustrie immer ausgeklügeltere Systeme: Zunächst noch auf die Karosserie aufgesetzt absorbierten Stoßstangen mit dahinterliegenden Stoßfängern Unfallenergie immer besser. Konstruktionen, die kleinere Blessuren ohne größere Schäden überstanden, wurden mit guten Ergebnissen bei Einstufungscrashs der Versicherungswirtschaft und ihre Fahrer mit billigeren Jahresprämien belohnt.

Was kostet die Lackierung einer Stoßstange?

Wie hoch die Kosten für die Lackierung der Stoßstange tatsächlich ausfallen, hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Neben der gefahrenen Marke, dem Alter des Fahrzeugs und damit auch der Zahl der verbauten Assistenzsysteme sowie dem Werkstoff im Anstoßbereich (Stahl, Aluminium, Carbon, Kunststoff) macht auch die Art und Lage der beauftragten Werkstatt einen Unterschied aus: Tendenziell wird der individuelle Stundensatz eines Markenautohauses in der Stadt höher ausfallen als der einer freien Werkstatt auf dem flachen Land.

Je nach Grund der Lackierung fallen die Verbundarbeiten sowie auch die Kosten der Lackierung der Stoßstange unterschiedlich aus. In den meisten Fällen wird die Stoßstange im Rahmen der Schadenreparatur lackiert (Spot Repair, Lackreparatur). Außerdem ist die Lackierung beim Austausch der Stoßstange nötig, weil neue Stoßstangen stets unlackiert geliefert werden. Seltener ist auch der Wunsch nach optischer Veränderung des Fahrzeugs der Grund für das Umlackieren der Stoßstange.

Die wichtigsten Faktoren, die den Preis sowie das Vorgehen beim Lackieren des Stoßfängers beeinflussen, sind:

  • Vorhanden des Schadens, ggf. Art, Große und Komplexität des Schadens;
  • Das Fahrzeug und die Gestaltung der Stoßstange: Einbau des Stoßfängers, verbaute Elektronik & Assistenzsysteme, Material und Lackierung (z.B. Speziallackierung, zweifarbige Lackierung);
  • Region & Art der Werkstatt.

Lackierung der beschädigten Stoßstange

Lackierte Stoßstangen in der Werkstatt

Die Höhe der Werkstattkosten bei der Lackierung des Stoßfängers wird maßgeblich vom individuellen Schadenbild bestimmt. Selbst kleinere Lackschäden sollten in jedem Fall in einer erfahrenen Werkstatt begutachtet und instandgesetzt werden. Erst nach der Begutachtung des Fahrzeugs vor Ort kann die Werkstatt das Reparaturverfahren bestimmen sowie den Kostenvoranschlag machen. Um den tatsächlichen Schadenumfang festzustellen, kann auch eine Demontage der Stoßstange notwendig sein.

Je größer und komplexer die Beschädigung an der Stoßstange ist, umso mehr Teile müssen in der Regel de- und nach erfolgter Instandsetzung remontiert werden – kostengünstige Spot Repair Verfahren (Punkt-Lackierung) reichen nicht mehr aus.

Neben dem reinen Aufwand für verbrauchten Lack, Arbeitsmaterialien und Kleinteile steigen somit auch die Kosten für Personal und Arbeitszeit. Ein Streifschaden, der auf ein angeschraubtes Bauteil begrenzt ist, ist somit schneller und billiger zu beheben, als Durchstöße im Blech oder Kunststoff, die neben dem Stoßfänger auch angrenzende Teile wie die Motorhaube, Kotflügel, Blinker oder Scheinwerfer betreffen. Neben diesen offensichtlichen Schäden muss – je nach Schwere des Anstoßes – auch geprüft werden, ob sich unter dem ramponierten Blechkleid weitere Unfallfolgen finden lassen.

Was kostet es, eine neue Stoßstange lackieren zu lassen?

Falls die Stoßstange vorne oder hinten größere Schäden – wie beispielweise Riss oder Bruch - aufweist, nicht mehr stabil ist und sich nicht mehr instand setzten lässt, ist es meistens sogar günstiger, die Stoßstange zu ersetzten. Mittlerweile wird die Stoßstange von einer Art Kunststoffhaut umhüllt, der sogenannten Schürze. Eine neue Stoßstange wird in den meisten Fällen unlackiert geliefert.

Deshalb ist das Lackieren in der jeweiligen Fahrzeugfarbe erforderlich. Oft müssen Neuteile auch mehrfach lackiert werden. Insbesondere bei Teilen aus Kunststoff dauert der Trocknungsvorgang etwas länger als bei Ersatzteilen aus Metall. Das wirkt sich natürlich auch auf die Kosten aus. Auch bei zweifarbigen Stoßstangen fallen höhere Kosten der Lackierung an.

Was in den Kosten der Lackierung der Stoßstange (ohne Reparatur, ohne Ersatzteil) berücksichtigt ist:

  • Verbundarbeiten, wie Ausbau und Einbau der Stoßstage inkl. Abdeckung und allen Verbundsteile (z.B. Führungsprofil, Kühlergrill, Kunststoffteile).
  • Bauteilbezogene Arbeiten, u.a. Reinigen, Anrauen, Schleifen, Spachteln, Füllern, Grundieren, Lackieren, Trocknen.
  • Angleich des Farbtons ggf. der Farbtonen in der Mischanlage (Wagenfarbe / Wunschfarbe(n))
  • Lackmaterial (Basislack, Speziallack)
  • Mehraufwand / Preiszuschlag für zweite Farbe, Speziallack.

Wie werden die Kosten für Lackierung der Stoßstange in Fachwerkstätten berechnet?

Mit modernen EDV-Systemen, wie sie z.B. die DAT (Deutsche Automobil Treuhand) zur Verfügung stellt, sind Fachbetriebe imstande, sehr genau die Kosten für die Lackierung der Stoßstange zu kalkulieren. Dies herstellerunabhängiges Berechnungssystem berücksichtigt bei der Kalkulation neben den Materialen immer auch so genannte Verbundarbeiten, also wenn zusätzlich zur Stoßstange weitere damit verbundene Teile aus- und eingebaut werden müssen.