Stoßstange reparieren lassen

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Wo ist die nächste Werkstatt?

Werkstatt bestimmen

Region wählen

Ausstattung wählen

Defekte Stoßstange reparieren, ausbeulen oder wechseln lassen?

Moderne Autos werden mit zahlreichen Sicherheitsausstattungen verkauft. Eine davon gehört allerdings schon seit Jahrzehnten zum Standard: Die Stoßstange. Sie sorgt vorne und hinten für das Abfangen von Stößen. Dadurch führt nicht jeder Rempler gleich zum Blechschaden, der weitaus teurer und problematischer zu reparieren wäre. Wenn man Glück im Unglück hat, muss bei einem Zusammenstoß auch nur die Stoßstange repariert bzw. ausgebeult werden. Denn wie der Name schon sagt, fängt sie die Stöße ab und verhindert dadurch größere Reparaturen an der Karosserie oder an der Technik. Erfahren Sie hier über die Reparatur der Stoßstange und finden Sie zuverlässige Fachwerkstätten in Ihrer Nähe.

Stoßstange Reparatur ist abhängig vom Schaden

Nahaufnahme einer kaputten Stoßstange, die zu reparieren ist.

Schnell ist es passiert, dass ein großer Stein oder ein Pfeiler übersehen wird, und dann entsteht ein Schaden an der Stoßstange des Autos. Sogleich stellt sich die Frage nach der Reparatur. Lohnt es sich, die Stoßstange reparieren zu lassen, oder ist ein kompletter Austausch durch eine neue Stoßstange erforderlich? Eine Stoßstange muss immer repariert werden, sobald die Schäden nicht nur oberflächlich sind. Ansonsten ist der Schutz der Karosserie nicht mehr gewährleistet.

Welche Maßnahme ist die richtige, um die Stoßstange zu reparieren?

Sind an der Stoßstange nur oberflächliche Kratzer sichtbar, ist die Reparatur kein Problem. Kleinere Kratzer lassen sich in einer Werkstatt mitunter sogar mittels Lackstift kostengünstig ausbessern. Neue Reparaturmethoden wie Spot Repair und Smart Repair kommen dann zum Einsatz. Allerdings muss erwähnt werden, dass bei den meisten Fahrzeugen gar nicht die Stoßstange selbst verkratzt ist, sondern die Frontschürze. Stoßstangen sind nämlich häufig in der Frontschürze integriert bzw. sind von ihr verdeckt.

Größere Schäden reparieren

Bei einer Kollision mit einem Gegenstand oder einem anderen Fahrzeug entstehen aber meist nicht nur Kratzer, sondern auch Beulen. War die Aufprallgeschwindigkeit gering, sind die Beschädigungen oft nicht so dramatisch. In einem solchen Fall lässt sich die Stoßstange reparieren, indem die beschädigte Stelle gespachtelt wird, oder die Beule gedrückt oder gezogen wird. Auf jeden Fall sollte der Stoßfänger wegen seinem Sicherheitsaspekt zeitnah wieder in Ordnung gebracht werden.

Stoßstange in der Werkstatt reparieren

Defekte Frontstoßstange, die sich ausbeulen und spachteln lässt

In der Werkstatt lässt sich mit geeigneten Werkzeugen eine solche Stoßstange ausbeulen bzw. reparieren. Nach dem Ausbeulen sind bei Bedarf das Spachteln der Stoßstange, ein Abschleifen und eine Lackierung erforderlich. Fachleute verfügen über ausreichende Erfahrung und können sagen, welche Art von Reparatur erforderlich ist und wie hoch die Kosten der Reparatur in etwa ausfallen werden. Mit modernen EDV-Systemen, wie sie z.B. die DAT (Deutsche Automobil Treuhand) zur Verfügung stellt, sind Werkstätten imstande, sehr genau die Kosten zu kalkulieren. Dies berücksichtigt immer auch so genannte Verbundarbeiten, also wenn zusätzlich zur Stoßstange weitere damit verbundene Teile aus- und eingebaut werden müssen. Ein tiefer gehender Karosserieschaden lässt sich allerdings oft erst nach dem Ausbau der Stoßstange erkennen. Hier ist wieder Expertenwissen der Werkstatt gefragt, denn so ein Schaden kann sehr teuer oder sogar irreparabel sein.

Reparatur lohnt sich nicht immer

Nicht immer lässt sich eine kaputte Stoßstange ausbeulen und spachteln. Bei größeren Beschädigungen wären die Kosten der Reparatur sehr hoch. Große Schäden sind z.B. dann erkennbar, wenn die Stoßstange einen großen Riss hat oder gebrochen ist. In solchen Fällen ist es meistens günstiger, die Stoßstange gegen eine Neue zu wechseln. Für eine neue Stoßstange fallen je nach Modell Kosten ab einem höheren dreistelligen Betrag an. Es lohnt sich immer, mit der Werkstatt darüber zu sprechen, denn nur diese hat das nötige Fachwissen. Ein sehr guter Ansprechpartner ist in einem solchen Fall immer auch ein neutraler Sachverständiger.

Neue Stoßstange mit Lackierung

Mittlerweile wird die Stoßstange von einer Art Kunststoffhaut umhüllt, der sogenannten Schürze. Eine neue Stoßstange wird stets unlackiert geliefert. Deshalb ist das Lackieren in der jeweiligen Fahrzeugfarbe erforderlich. In der Regel müssen Neuteile mehrfach lackiert werden. Insbesondere bei Teilen aus Kunststoff dauert der Trocknungsvorgang etwas länger als bei Ersatzteilen aus Metall. Das wirkt sich natürlich auch auf die Kosten der Reparatur aus.