Anzeichen einer defekten Antriebswelle

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Jetzt Angebote zeigen:

Fahrzeug wählen
Zu kompliziert?

Ohne Fahrzeug und Service eine Werkstatt in Ihrer Nähe finden und ein Angebot für Ihr Fahrzeug anfragen.

Zur Werkstattsuche

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Defekte Antriebswelle: Anzeichen bei Schäden erkennen und beseitigen lassen

Die Symptome einer defekten Antriebswelle sind vielfältig. Dazu zählen unter anderem, Geräusche und Vibrationen vor allem während der Beschleunigung in den unteren Gängen. Erfahren Sie hier, wie man die Anzeichen der defekten Antriebswelle erkennt, welche Folgen der Schaden haben kann und was dabei zu tun ist. Gleich können Sie die genauen Kosten der Reparatur für Ihr Auto kalkulieren, Werkstatt-Angebote in Ihrer Umgebung vergleichen und den Termin zum Festpreis online vereinbaren.

Anzeichen einer defekten Antriebswelle

Defekte Antriebswelle wird in der Werkstatt repariert

Die Anzeichen einer defekten Antriebswelle sind auch für Laien relativ einfach zu erkennen, denn sie sind recht deutlich spürbar. Und auch hörbar, weil der Wagen plötzlich eine Bandbreite von Geräuschen von sich gibt. Von einem Knacken über ein Poltern bis hin zu einem Knirschen, ist so ziemlich alles dabei.

Mit zunehmendem Tempo können die Räder einer Achse schwingen oder spürbar ausschlagen. Auch ein vibrierendes Lenkrad oder ein Rütteln am Schalthebel kann einen Defekt an der Antriebswelle anzeigen.

Was führt zu Defekten an einer Antriebswelle?

Naturgemäß leisten Antriebswellen Schwerstarbeit. Sie müssen die erzeugten 100 oder auch, je nach Fahrzeug, 200 PS zu den Rädern bringen. Ferner haben die Antriebswellen mit Schlaglöchern, Lenkbewegungen und Straßenschmutz zu kämpfen. Trotz ihrer robusten Bauweise haben gerade Gelenkwellen auch einige sehr empfindliche Teile, weshalb Probleme mit der Antriebswelle fast schon Alltag in den Werkstätten sind.

Weitverbreitete Modelle und ihre „Eigenarten“

Jedoch kann man nicht sagen, dass immer die gleichen Symptome bei einer kaputten Antriebswelle auftreten. Nicht nur die Antriebswelle selbst macht Geräusche. Auch Geräusche während der Lenkung oder während der Drehung der Räder selbst, helfen einen Defekt zu erkennen.Ist die Antriebswelle defekt, sind die Symptome bei den verschiedenen Fahrzeugmodellen zwar unterschiedlich, aber auch typisch. Jeder Wagen macht „seine“ eigenen Geräusche.

Opel Corsa

Ist beispielsweise bei einem Corsa die Antriebswelle defekt, macht sich das häufig durch ein regelmäßiges Klopfen bei starken Beschleunigungen bemerkbar. Vor allem in engen Kurven zeigt so der Corsa, dass die Antriebswelle beschädigt ist. Auch zu großes Lenkradspiel deutet darauf hin, dass im Corsa die Antriebswelle oder weitere Teile des Fahrwerks defekt sein könnten.

Renault Twingo

Wer einen Twingo fährt, sollte insbesondere bei Geschwindigkeiten ab 50 km/h auf ein gleichmäßiges Brummen – vor allem in Kurven – achten. Im fortgeschrittenen Stadium des Defekts kann beim Twingo auch das Lenkrad zittern oder sogar ausschlagen. Besonders beim Twingo ist zudem auffällig, dass sich die Geräusche zwischen Fahren, Lenken und Bremsen unterscheiden.

Ford Mondeo

Auch ein Ford Mondeo zeigt bestimmte Symptome, wenn die Antriebswelle defekt ist. Der Ford Mondeo macht Geräusche der „klopfenden Art“. Regelmäßiges hartes Klopfen (in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit) oder ein zunehmendes Knacken sind ernste Anzeichen eines Defekts der Antriebswelle. Im Unterschied zum Twingo, ist die Antriebswelle durch die stärkere Motorisierung wesentlich größeren Kräften ausgesetzt. Eine Gelenkwelle gilt zwar nicht als Verschleißteil, kann aber gerade deswegen beim Ford Mondeo häufiger Schaden nehmen oder sogar brechen.

Besser die Profis fragen

Da die Symptome jedoch oftmals auch auf andere Defekte hindeuten können, ist es besonders ratsam, einen Fachmann aufzusuchen, der eine eindeutige Diagnose stellen kann. Dieser Schritt fällt wesentlich leichter, wenn Sie im Vorfeld selbst auf die Anzeichen Ihres Wagens achten. Ein Experte wird dann schneller feststellen können, ob die Antriebswelle defekt ist oder ob ein anderes Teil schadhaft ist.