Radlager wechseln: Wie hoch sind die Kosten?

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Kosten für Austausch des Radlagers ermitteln:

Fahrzeug wählen
Zu kompliziert?

Ohne Fahrzeug und Service eine Werkstatt in Ihrer Nähe finden und ein Angebot für Ihr Fahrzeug anfragen.

Zur Werkstattsuche

Service wählen

Region wählen

Ausstattung wählen

Radlager wechseln: Kosten, Zeitpunkt, Servicedetails und Werkstattsuche

Ein fehlerhaftes Radlager legt ein Auto nicht gleich lahm. Allerdings sind die Nachteile, die ein hinausgezögerter Wechsel des Radlagers mit sich bringt, zunehmend störender. Ein Hinauszögern des Wechsels ist nicht zu empfehlen, da die Radlager im Auto für ein stabiles Fahrverhalten verantwortlich sind. Sobald erste Anzeichen für ein schadhaftes Radlager auftreten, ist es ratsam, das defekte Radlager wechseln zu lassen. Die Kosten hängen von der Anzahl der defekten Radlager, den Arbeitskosten der Werkstatt, sowie den Teilekosten für das Automodell ab.

Die genauen Kosten für den Radlagerwechsel bei Ihrem Auto können Sie bei FairGarage in wenigen Sekunden erfahren. Zugleich können Sie Angebote bei Werkstätten in Ihrer Nähe unverbindlich miteinander vergleichen, Kundenbewertungen lesen und den Wunschtermin direkt online vereinbaren.Bei noch offenen Fragen können Sie gerne eine kostenfreie Anfrage an die Werkstatt stellen.

Der Preis für den Radlagerwechsel bei FairGarage beinhaltet:

  • Materialkosten: Reparatursatz Radlager in Original- / Identqualität
  • Arbeitskosten: Rad ausbauen und einbauen
  • Arbeitskosten: Radlager ausbauen und einbauen (inkl. Verbundarbeit)
  • Alle Arbeiten nach Herstellervorgaben
  • Kostenlose Terminbuchung und Stornierung

Auf der Seite finden Sie folgenden Informationen zum Radlagewechsel:

Wann sollte ein Radlager gewechselt werden?

Neue Radlagerteile vor dem Wechsel auf schwarzem Hintergrund

Ein defektes Radlager macht sich erst nach einiger Zeit durch unnatürliche und knarzende Geräusche während der Fahrt bemerkbar: Sobald das Radlager einen Schaden aufweist, lässt sich ein Wechsel nicht vermeiden. Das kostet nicht nur die Mobilität, sondern zusätzliches Material und Arbeitszeit in der Werkstatt. Hier gilt es schnell zu handeln, um eine Ausweitung des Defekts zu verhindern. Ein nicht getätigter Radlagerwechsel ist gefährlich.

Die typischen Anzeichen des defekten Radlagers

Radlager kaputt - was kann passieren?

Radlager sind für ein stabiles Fahrverhalten verantwortlich. Aber auch für die reibungslose Funktion des Antiblockiersystems (ABS) steht das Radlager in der Verantwortung. Bei einem nicht mehr perfekt laufenden Radlager kann also auch das ABS in seiner Funktion beeinträchtigt sein. Das kann sich bei einer Vollbremsung negativ auswirken. Denn ohne die elektronische Hilfe verlängern sich die Bremswege. Zudem ist das Auto während des Bremsvorgangs schlechter lenkbar.

Wird das Fahrzeug trotz einem kaputten Radlager noch lange Zeit weitergefahren, kann sich der Schaden verstärken. Das kann sich sogar auf weitere Teile ausweiten. Bei langem Hinauszögern kann sich der Schaden soweit zuspitzen, dass das betroffene Rad blockiert und sich nicht mehr drehen lässt.  

Gibt es bestimmte Intervalle zum Radlagerwechsel?

Nein. Wenn es keine Probleme mit dem Radlager am Auto gibt, muss es auch nicht gewechselt werden. Jedes Auto hat einen unterschiedlichen Grad der Beanspruchung. Darum kann man nicht generell sagen, dass bei über 200.000 km die Radlager getauscht werden müssten. Manche Autofahrer berichten, dass Sie mit Ihrem Toyota oder Honda über 300.000 km gefahren sind, ohne dass ein Radlager kaputt gegangen sei. Andere Fahrer wiederum beklagten ein kaputtes Radlager schon bei 60.000 km.

So lässt sich ein Radlager auf Defekt prüfen

Was ist beim Radlagewechsel zu beachten?

Das Wechseln der Radlager sollte nur von Personen mit Fachwissen durchgeführt werden. Abhängig von Marke und Modell des Autos unterscheidet sich das Vorgehen beim Austausch des Radlagers. Auch müssen zuerst andere Autoteile abmontiert werden. Dazu gehört das Rad selbst und Teile der Bremsanlage. Diese müssen nach dem Wechsel wieder ordnungsgemäß montiert werden. Der Vorteil von Radlagern ist der vergleichbar einfache und routinierte Austausch in der Werkstatt, der kaum Arbeitszeit verschlingt.

Kosten für den Wechsel eines Radlagers

Wechsel der Radlager in der Werkstatt

Die Kosten für den Radlagerwechsel setzten sich zusammen aus der Anzahl der defekten Radlager, der Arbeitszeit sowie den Materialkosten. Die Arbeitszeit ist dabei ein bedeutender Kostenfaktor. In der Regel dauert der Wechsel nicht länger als eine Stunde. Die Preise für ein neues Radlager variieren zwischen 50 und 200 Euro. Eine verbindliche Antwort zu den Kosten kann der Reparaturrechner von FairGarage geben: Wählen Sie Ihr Auto, das betroffene Radlager und Ihren Standort, und erfahren Sie den genauen Preis für den Wechsel des defekten Radlagers bei Ihrem Auto.

Wie lange dauert es, ein defektes Radlager zu wechseln?

Ein einfacher Radlagerwechsel dauert üblicherweise bis 60 Minuten (pro Rad). Allerdings kann der Austausch auch länger dauern, wenn das Radlager defekt ist und sich schon festgefressen hat. Hier sind 1,5 Stunden keine Seltenheit, da das defekte Radlager zunächst gelöst werden muss. Auch bei einem leicht festgefressenen Radlager dauert die Reparatur länger. Es ist somit davon auszugehen, dass je länger man mit dem Wechsel des Radlagers wartet, die Kosten in der Werkstatt umso höher ausfallen.

Was kostet ein neues Radlager?

Das neue Radlager für das Wechseln auf weißem Hintergrund

Die Preise für ein neues Radlager, hinten oder vorne, variieren zwischen 50 und 200 Euro.  Beim Preisvergleich verschiedener Angebote können teils bemerkbare Unterschiede in den Kosten sichtbar werden. Große Autos oder Geländewagen wie der BMW X3 oder X5 benötigen stärkere Radlager, um den Anforderungen an den Untergrund gerecht zu werden. Die Kosten für ein Radlager liegen hier in der Regel höher als bei einem Peugeot 206 Kleinwagen.

Die Kosten für das Radlager selbst sind besonders abhängig von der Qualität und dem Hersteller. Die Automobilhersteller empfehlen hier die Verwendung von Original-Ersatzteilen, die eine sehr hohe Qualität aufweisen. Dabei ist es ein guter Rat auf Originalteile von VW, Opel und anderer Hersteller zurückzugreifen. Es ist keine Seltenheit, dass günstig gekaufte Radlager schnell wieder kaputt sind und der Ärger mit dem Wechsel von vorne beginnt.  Die auf FairGarage aufgelisteten Werkstätten bauen ausschließlich hochwertige Radlager inkl. Radnabe in Original- oder Marken-Qualität ein.

Sind alle Radlager gleich zu wechseln?

Wenn nur ein Radlager mangelhaft ist, muss im Grunde auch nur dieses eine gewechselt werden. Es kann aber auch passieren, dass besonders bei älteren Fahrzeugen nur wenige Zeit später das nächste Radlager anfängt zu lärmen. Darum ist es eine Überlegung wert, beide Seiten einer Achse auf einmal zu tauschen. So kann man sich zusätzliche Werkstatt-Besuche sparen und seine Zeit anders nutzen. Zudem ist man bei einem parallelen Wechsel aller Radlager auf der sicheren Seite. Ihre Werkstatt berät Sie dazu gern und unverbindlich.

Zusätzliche Reparaturkosten: Wann wird die Radnabe ausgetauscht?

Eine neue Radnabe vor dem Wechsel in Werkstatt

Dass ein Radnabe auch auszutauschen ist, ist häufig eine Konsequenz aus dem zu langen Hinauszögern des Radlagerwechsels. Die Radnabe ist das Verbindungsstück der Räder mit den Achsen oder präziser mit der Antriebswelle. Aber bei manchen Fahrzeugen muss von Haus aus die Radnabe mit dem Lager gewechselt werden. Das liegt an der Bauweise, die manche Autohersteller anwenden. Hier sind die beiden Teile so verbaut, dass sowohl das Radlager, als auch die Nabe zusammen gewechselt werden müssen. Die Teilekosten für den Wechsel sind dementsprechend höher. Was das Wechseln des Radlagers bei Ihrem Fahrzeug kostet, erfahren Sie auf FairGarage.

Details und Kosten für den Wechsel der Radnabe

Tabelle: Preisbeispiele für den Radlagerwechsel 2022

Folgende Beispiele für verschiedene Modelle veranschaulichen die unterschiedlichen Gesamtkosten, für den Radlagerwechsel in gemischten Ausführungen anfallen.

Wieviel es kosten darf, ein defektes Radlager bei Ihrem Auto austauschen zu lassen, können Sie gleich online erfahren. Auf FairGarage können Sie die Kosten für den Wechsel der Radlager individuell berechnen und die Angebote bei Kfz-Werkstätten in Ihrer Nähe miteinander vergleichen. Zugleich lässt sich ein Termin bei einer Autowerkstatt vereinbaren. Die repariert Ihr kaputtes Radlager schnell und zuverlässig, sodass Sie zügig wieder mobil sind.

Marke und Modell Radlager vorne wechseln (rechts/links) Radlager hinten wechseln (rechts/links)
Audi A2 (8Z), 1.4 TDI (55kW) ab 160 EUR ab 200 EUR
Audi A6 Avant (4G5), 2.0 TDI ultra ab 275 EUR ab 265 EUR
BMW 5 touring (E39), 520i / ab 125 EUR
Ford Kuga (CBV), Titanium ab 165 EUR /
Mazda CX-7 (ER), Expression ab 175 EUR ab 335 EUR
Mercedes B-Klasse (BM246), B 180 ab 225 EUR ab 390 EUR
Skoda Fabia (5J2), Basis ab 270 EUR ab 185 EUR
VW Golf 5 Lim. (1K1), Comfortline; ab 225 EUR ab 260 EUR
VW Touran (1T1), Basis ab 270 EUR ab 205 EUR

Alle oben genannte Preise für den Radlagerwechsel (pro Rad) sind Richtwerte (Arbeitskosten und Teilpreise) inklusive der Mehrwertsteuer. Diese können je nach Region und Fahrzeugmodell abweichen. Stand: Feb-2022.

Radlager selber wechseln und sparen?

Wechsel der Radlager bei einem Auto in der Werkstatt

Das Wechseln der Radlager sollte nur von Personen mit Fachwissen durchgeführt werden.  Natürlich sind die Kosten bei der Reparatur in der eigenen Garage geringer, als bei einem Besuch in der Werkstatt. Aber man sollte sich bei der Eigenreparatur durchaus bewusst sein, dass die Arbeit kein Zuckerschlecken ist und Geschick voraussetzt. Dabei ist es egal, ob es sich beim Radlager um einen 3er BMW wie zum Beispiel den E46 handelt, oder einen Ford Focus. Ohne Spezialwerkzeug und auf eigene Faust bekommt man das alte Radlager nicht ohne Beschädigungen raus. Darum wird von den Leuten, die Anleitungen erstellt haben immer wieder darauf hingewiesen, dass alle Angaben ohne Gewähr sind und für Schäden am Auto der Halter die Verantwortung trägt.

Kann man den Verschleiß des Radlgers beeinflussen?

Sie selbst können außer dem Auffahren auf hohe Randsteine, was Sie wenn möglichst vermeiden sollten, wenig tun. Der Verschleiß lässt sich kaum beeinflussen. Ausnahme: Illegal tiefer gelegte Autos verschleißen ihre Radlager sehr viel schneller als serienmäßige PKW.