Inspektionskosten beim VW

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Jetzt Angebote zeigen:

Fahrzeug wählen
Zu kompliziert?

Ohne Fahrzeug und Service eine Werkstatt in Ihrer Nähe finden und ein Angebot für Ihr Fahrzeug anfragen.

Zur Werkstattsuche

Inspektion wählen

Alle möglichen Inspektionen werden Ihnen nach Auswahl des Fahrzeugs angezeigt.

Alle Werkstatt-Angebote beinhalten den selben Wartungsumfang. Details finden Sie auf der Angebotsseite der Werkstatt.


Region wählen

Ausstattung wählen

Inspektionskosten für Ihren VW: Werkstatt-Angebote und Preisvergleich

Die Inspektionskosten für Ihren VW sind sehr überschaubar und leicht festzustellen, wenn nur die vorgesehenen Arbeiten gemacht werden sollen. Die Inspektionskosten bei den Fachwerkstätten, welche Sie über FairGarage finden und vergleichen können, werden auf Basis der Herstellervorgaben von VW berechnet. Dabei handelt es sich ausschließlich um die Kosten der Basisinspektionen, die meist nur Sichtprüfungen und Austausch der grundlegendsten Verschleißteile enthalten. Die im Preis inkludierten Inspektionsleistungen für Ihren VW können Sie auf der Angebotsseite von FairGarage einsehen. Gleich können Sie Ihnen passenden Termin bei einer freien oder Vertragswerkstatt zum Festpreis vereinbaren.

Kosten für die Verschleißteile bei der VW-Inspektion

Während einer Inspektion werden alle sicherheitsrelevanten Teile des VW geprüft

Der Wechsel von Verschleißteilen bei Ihrem VW trägt nämlich einen sehr großen Beitrag zu den endgültigen Inspektionskosten hinzu. Sollten Sie bereits vor der Inspektion Ihres VW wissen, dass weitere Teile Ihres Autos verschlissen sind und ausgewechselt werden müssen, können Sie die Kosten dafür gleich mit kalkulieren. FairGarage berechnet dann die Kosten der Zusatzservices gemeinsam mit den Inspektionskosten Ihres VW und rechnet mögliche doppelte Arbeiten an Ihrem Fahrzeug heraus.

Inspektionskosten für Ihren VW sind sehr variabel

Grundsätzlich sind die Inspektionskosten, die letztendlich für Ihren VW anfallen, sehr variabel. Variabel deshalb, weil jedes Auto unterschiedlich stark in verschiedenen Phasen beansprucht wird. Zwar ist zum Beispiel der VW Allrounder Golf auf allen Straßen weit verbreitet, doch wird nicht jeder Golf von seinem Besitzer gleich gefahren. Das Einsatzgebiet eines jeden Fahrzeugs, ob Autobahn oder größtenteils Stadt, spielt eine große Rolle. Das heißt, dass der Verschleiß von Autoteilen nicht pauschal bestimmt werden kann.

Unterschiedliche Fahrtypen - unterschiedliche Kosten

Der VW Up ist beispielsweise ein typisches Stadtauto. Wie im Stadtverkehr üblich wird dort viel gebremst und beschleunigt. Das geht dann zwangsweise zu Lasten der Lebensdauer der Bremsen. Bei der Inspektion wird dann der Austausch oft gleich in einem Zug gemacht und auf die Endkosten berechnet. Werden keine neuen Teile gebraucht, so wird natürlich auch kein Wechsel vorgenommen. Im Vergleich zum VW Up ist der Passat vermehrt auf den Autobahnen anzutreffen. Hier werden lange Distanzen im konstanten Tempo zurückgelegt und bei richtiger Fahrweise die Bremse nicht so stark belastet. Dafür werden andere Fahrzeugteile stärker belastet und müssen dementsprechend früher ausgetauscht werden. Die Inspektionskosten des VW als Langstreckenfahrzeugs sind also nicht zwangsweiße günstiger.

Das wird bei der VW Inspektion erneuert

Bei einer Inspektion werden Ölfiter und Luftfilter beim VW gewechselt

Man kann im Umkehrschluss sagen, dass die Inspektionskosten bei einem VW viel weniger von der Inspektion selbst abhängig sind, sondern viel mehr von der Fahrweise des Autos. Mit einer richtigen Fahrweise sparen Sie nicht nur pures Geld bei jedem Werkstattbesuch, auch die Lebensdauer des Fahrzeugs kann sich dadurch drastisch erhöhen. Welche Services bei den Inspektionskosten an Ihrem VW aber immer enthalten sind, sind ein Wechsel des Luft- und der Ölfilter, sowie frisches Motoröl. Von diesen drei Posten verursacht das Öl die höchsten Ausgaben. Darum sind die Inspektionskosten bei Autos mit großem Volumen höher. Der Grund ist hauptsächlich der, dass mehr Motoröl gewechselt werden muss.

So erfahren Sie die akkuraten Kosten für Ihren VW

Wie hoch die Inspektionskosten letztendlich bei verschiedenen VW Modellen liegen, möchten wir Ihnen an den folgenden Beispielen verdeutlichen. Alle Preise sind von echten Werkstattangeboten übernommen. Zusätzliche Arbeiten und Reparaturen wurden bei hier nicht berechnet, sondern lediglich nach Herstellervorgabe gewartet. Damit ist eine Vergleichbarkeit und gewisse Transparenz der anfallenden Inspektionskosten für Ihren VW möglich. Abweichungen zu aktuellen Kalkulationen für Ihren VW sind dennoch unvermeidbar. Das ist aber kein Problem. Denn bei FairGarage können Sie jederzeit den für Ihr Modell zugeschnittenen Inspektionspreis erfahren.

Inspektionskosten für 6 verschiedene Volkswagen Modelle:

FAHRZEUG

KOSTEN

INSPEKTION

VW Polo IV (9N3), Trendline  

ab 155 EUR

Inspektion alle 30 tkm

VW Golf III Lim. (1H1), GL

ab 135 EUR

Inspektion jährlich

VW Fox (5Z1), Basis

ab 245 EUR

Inspektion alle 60 tkm

VW Golf V Plus (5M1), Trendline

ab 130 EUR

Longlife-Inspektion

VW Tiguan (5N1), Sport & Style 4Motion

ab 120 EUR

Longlife-Inspektion

VW Golf VI (5K1), Team

ab 115 EUR

Longlife-Inspektion

VW Touran (1T3), Comfortline

ab 125 EUR

Longlife-Inspektion

VW Golf VII Lim. (5G1/BE1), Trendline BMT

ab 140 EUR

Inspektion

Gut zu erkennen ist, dass es durchaus Unterschiede in der Höhe der Inspektionskosten verschiedener VW Modelle gibt. Damit Sie die genauen Inspektionskosten für Ihren VW erfahren, wählen Sie Ihr Fabrikant, die gewünschte Inspektion und Ihren Standort. Schon erhalten Sie entsprechende Angebote. Sie können direkt verschiedene Angebote der Werkstätten vergleichen und direkt online buchen, wenn Ihnen ein Angebot zusagt.

Darum ist die Inspektion für Ihren VW wichtig

Zu berücksichtigen ist aber, dass bei jedem Service auch der Werterhalt Ihres VW unterstützt wird. Regelmäßig überprüfte Fahrzeuge haben eine höhere Lebensdauer und dank eines gepflegten Scheckhefts auch einen besseren Wiederverkaufswert.