Klimakondensator wechseln

Werkstatt in der Nähe
finden, Klimakondensator tauschen

Jetzt Klimakondensator wechseln:

Fahrzeug wählen
Zu kompliziert?

Ohne Fahrzeug und Service eine Werkstatt in Ihrer Nähe finden und ein Angebot für Ihr Fahrzeug anfragen.

Zur Werkstattsuche

Region wählen

Ausstattung wählen

Klimakompressor undicht? Symptome, Kosten und Wechsel in der Werkstatt

Als wichtiger Bestandteil der Klimaanlage bringen undichte Klimakondensatoren häufig die Klimaanlage zum Erliegen. Das ist nicht nur bei heißen Temperaturen besonders ärgerlich. Undichtigkeiten im Klimakondensator sind eine der häufigsten Ursachen für eine nicht mehr funktionierende Klimaanlage im Auto. In einer Werkstatt lässt sich das Problem leicht beheben. Es stehen dort geeignete Prüfgeräte zur Verfügung, mit denen die Funktion der einzelnen Komponenten der Klimaanlage überprüft werden kann. Ein defekter Klimakondensator lässt sich nicht leicht reparieren oder wieder abdichten, sondern er wird komplett gegen einen neuen Klimakondensator gewechselt. Weil das gesamte System der Klimaanlage unter Druck steht, extrem fein justiert werden muss und dazu noch Kältemittel austreten kann, ist von eigenen Reparatursuchen unbedingt abzusehen.

Vergleichen Sie auf FairGarage in wenigen Minuten die Kosten für den Wechsel des defekten Klimakondensators bei Ihrem Auto und finden Sie die passende Autowerkstatt für den Wechsel des Klimakondensators in Ihrer Nähe. Den passenden Termin zum Festpreis können Sie gleich online vereinbaren.

Das FairGarage-Angebot für den Austausch des Klimakondensators beinhaltet:

  • Klimakondensator - Neuteil in Originalqualität
  • Arbeit für den Wechsel des Klimakondensators
  • Austausch des Kältemittels (zzgl. Preis für Kältemittel)
  • Austausch des Klimakompressoröl (zzgl. Preis für Klimakompressoröl)

Bitte erfragen Sie den Preis für das Kältemittel und Klimakompressoröl bei Ihrer Terminanfrage.

In diesem Artikel erfahren Sie:

Aufbau und Funktion des Klimakondensators im Auto

Wechsel des Klimakondensators bei einem Auto in der Werkstatt

Die Bauform eines Klimakondensators ähnelt der des bekannten Fahrzeugkühlers. Die rechteckige, flache und großflächige Form ergibt sich aus der Arbeitsweise des Klimakondensators. Im Inneren verbirgt sich ein langes Rohr, das – um die Kältemittelströmung zu vergrößern – mehrmals waagerecht sowie senkrecht gewunden ist. Von außen sind besonders die vielen dünnen Lamellen sichtbar. Durch das dünne Rohr des Klimakondensators fließt das Kältemittel der Klimaanlage.

Das erhitzte Kältemittel gelangt im gasförmigen Zustand in den Kondensator. Auf seinem Weg durch das gewundene Rohr kühlt es sich ab und kehrt dabei in den flüssigen Zustand zurück. Das flüssige Kältemittel wird dem Kreislauf der Klimaanlage dann wieder zugeführt. Die dabei entzogene Wärme gelangt an die Umgebung und wird vom Fahrtwind und vom Lüfter absorbiert.

Symptome eines Defekts am Kondensator

Die häufigsten Symptome eines Defekts am Klimakondensator sind:

  • Klimaanlage kühlt nicht mehr richtig (nachlassende Kühlleistung);
  • Der Lüfter läuft permanent;
  • Nasse Flecken (Klimakompressoröl) unter dem Fahrzeug, welche auch später sichtbar bleiben.

Ein Defekt am Klimakondensator zeigt sich häufig in Form eines permanent laufenden Lüfters, in einer verminderten Kühlleistung oder durch einen Komplettausfall der Klimaanlage.

Sobald nasse Flecken unter dem Auto sichtbar sind, stammen diese nicht immer von einem defekten Klimakondensator oder einem undichten Leitungssystem. Die Flecken sollten also auf ihre Konsistenz und Farbe überprüft werden. An heißen Tagen kann sich beispielsweise vermehrt Kondenswasser bilden und von der Klimaanlage heruntertropfen. Dieses Kondenswasser ist vollkommen unbedenklich und trocknet ohne Rückstände. Bleiben die Fleckenrückstände aber auch noch später sichtbar, ist das ein Indiz für Beschädigungen des Kondensators oder undichte Leitungen.

Neben einem Defekt des Klimakondensators kann aber auch der Kompressor (aber auch die anderen Klimakomponente) Schuld am Ausfall der Klimaanlage haben. Deswegen ist eine fachmännische Prüfung der Klimaanlage vor der Reparatur nötig ist.

Klimakondensator defekt – weiterfahren?

Eine undichte Klimakondensator, der zu wechseln ist.

Ist der Klimakondensator defekt, kann man grundsätzlich weiterfahren, jedoch ist eine rasche Reparatur in einer Werkstatt zu empfehlen. In den meisten Fällen eines defekten Klimakondensators ist dieser aufgrund einer Beschädigung undicht. Dies führt einerseits dazu, dass Kühlmittel aus dem Klimakreislauf austreten kann, andererseits kann durch das Leck auch Feuchtigkeit und Fremdkörper in das System eintreten. Ist der Kreislauf undicht, kann dies im schlimmsten Fall zu einem kompletten Auslaufen des Kühlmittels führen. Wird in solch einem Fall die Klimaanlage eingeschaltet, wird kein Kühlmittel (und kein im Kühlmittel enthaltenes Öl) durch den Klimakompressor gepumpt, was zu einer Beschädigung des Klimakompressors führen kann. Auch Fremdkörper und Feuchtigkeit im Kreislauf können zu einem Defekt von Bauteilen an der Klimaanlage führen.

Wie läuft der Wechsel des Klimakondensators in der Werkstatt ab?

Fehlersuche vor dem Wechsel

Eine Fehlersuche vor dem Tausch des Klimakondensators ist auf jeden Fall ratsam, da sichergestellt wird, dass ein Wechseln des Kondensators zur Wiederherstellung der Funktionstüchtigkeit führt. Die Fehlersuche gestaltet sich in den meisten Fällen durch eine Sichtprüfung des Klimakondensators auf Beschädigungen sowie dem Ableuchten des Kondensators und der Umgebung mittels einer UV-Lampe. Sofern nicht vorhanden, wird dem Kühlkreislauf ein Kontrastmittel beigefügt, welches eine fluoreszierende Eigenschaft hat und bei Bestrahlung mit UV-Licht leuchtet. Dadurch können Lecks am Kondensator und im Kühlmittelkreislauf identifiziert werden. Dabei können auch gleich die restlichen Leitungen abgeleuchtet werden. Ist nichts Grünes zu sehen, sind die Leitungen und der Kondensator wahrscheinlich dicht und ist es unnötig, den Klimakondensator zu wechseln.

Ist eine Reparatur des Klimakondensators möglich?

In den meisten Fällen ist das Wechseln des undichten Klimakondensators in der Werkstatt die einzig sinnvolle Lösung. Der gesamte Kreislauf des Kältemittels steht unter Druck. Die größte Problematik besteht darin, die Rohre, Ventile, Anschlüsse und Verbindungen immer hermetisch zu verschließen. Daher ist der Klimakondensator auch in Sachen Wartung relativ anspruchsvoll. Bereits eine kleine undichte Stelle kann dazu führen, dass Kältemittel austritt. Oft wird der Kondensator durch einen Steinschlag oder Verschmutzungen beschädigt. Ein solcher Schaden lässt sich am Klimakondensator nicht reparieren. Undichte Zuleitungen oder Anschlüsse lassen sich zwar wechseln, aber das Abdichten offener Stellen am Kondensator selbst ist nicht möglich. Dann muss der Kondensator gewechselt werden.  

Wie lange dauert der Wechsel des Klimakondensators?

Das Wechseln des Klimakondensators dauert im Schnitt zwischen einer und drei Stunden, wobei die Dauer und die Kosten stark von der Zugänglichkeit zum Kondensator und den damit verbundenen Tätigkeiten abhängt. Unter anderem gibt es fahrzeugspezifische Unterschiede bei der Position des Kondensators. Während dieser bei einigen Modellen relativ frei zugänglich ist, muss bei anderen Modellen die Stoßstange, der Scheinwerfer und der Kühler abgebaut werden, um zum Klimakondensator zu gelangen.

Das wird beim Wechsel des Klimakompressors gemacht

Im ersten Schritt wird Zugang zum Klimakondensator geschaffen. Dieser kann je nach Fahrzeugtyp von oben oder von der Fahrzeugfront erfolgen. Ist der Zugang nur über die Fahrzeugfront gegeben, muss in vielen Fällen vorab die Stoßstange sowie der Kühler und gegebenenfalls ein Scheinwerfer demontiert werden. Muss der Fahrzeugkühler zum Wechsel des Kondensators demontiert werden, muss das Kühlmittel vor dem Ausbau abgelassen werden. Nachfolgend wird das Kältemittel der Klimaanlage aus dem Kreislauf abgepumpt. Anschließend können alle Anschlüsse und Befestigungen des Kondensators am Auto gelöst werden. Es empfiehlt sich bei einem Kondensatortausch auch immer den Trockner zu tauschen. Nach erfolgtem Trocknertausch wird der neue Klimakondensator eingesetzt, mit allen Anschlüssen verbunden und Befestigungen verschraubt. Im nächsten Schritt wird der Kreislauf der Klimaanlage wieder befüllt bzw. vakuumiert und auf Dichtigkeit sowie richtige Funktion überprüft. Abschließend werden die zuvor demontierten Bauteile (Kühler, Stoßstange, Scheinwerfer) wieder montiert und bei vormaligem Ablassen der Kühlflüssigkeit des Motors diese wieder in das Kühlsystem befüllt.

Welche Zusatzarbeiten beim Austausch sind möglich bzw. sinnvoll?

Bei einem Klimakondensatortausch empfiehlt es sich auch, den Trockner der Klimaanlage zu tauschen. Wird der Trockner über längere Zeit hinweg der Umgebungsluft ausgesetzt, sättigt sich der enthaltene Filter und kann dem Kühlmittel kein Wasser mehr entziehen. Zudem könnte beim Kondensatortausch auch der Pollenfilter vom Auto ersetzt werden.

Was kostet es, einen undichten Klimakondensator zu wechseln?

Die Kosten beim Wechsel des Klimakondensators sind von den spezifischen technischen Anforderungen des jeweiligen Fahrzeugs und von der Wahl der Werkstatt abhängig.

Die Kosten für den Wechsel des Klimakondensators setzen sich wie folgt zusammen:

  • Klimakondensator Originalersatzteil
  • Arbeitsaufwand für den Wechsel des Kondensators
  • Arbeitsaufwand für den Klimaservice
  • Kältemittel
  • Klimakompressoröl

Materialkosten beim Wechsel des Klimakondensators

Die Kosten für einen neuen Klimakondensator beginnen bei einem BMW E38 bei über 85 Euro und reichen über 100 Euro beim Audi A4 bis zu etwa 160 Euro bei einer Mercedes C-Klasse.

Arbeitskosten beim Wechsel des Klimakondensators

Der Aus- und Einbau des Kondensators in der Werkstatt ist zwar relativ unkompliziert, aber der Wechsel ist trotzdem aufwendig, weil diverse Leitungen abgeklemmt werden müssen. Außerdem muss das Kältemittel fachgerecht abgelassen und nach dem Wechsel aufgefüllt werden.

Klimakondensator wechseln: Kostenbeispiele

Fahrzeug Preisspanne
BMW 3 Touring (F31) ab 240 EUR
VW Golf 6 (5K1) ab 490 EUR
Opel Corsa D ab 365 EUR
Audi Q2 (GAB) ab 530 EUR
Mercedes E-Klasse T-Modell (BM211) ab 315 EUR

Alle oben genannte Preise für den Wechsel des Klimakondensators sind Richtwerte (Arbeitskosten und Teilpreise) inklusive der Mehrwertsteuer. Diese können je nach Region und Fahrzeugmodell abweichen. Die genauen Kosten für Ihr Fahrzeug in Ihrer Region lassen sich bei FairGarage individuell berechnen. Stand: Mrz-2022.