Wo kann ich die Schweller am Auto ausbeulen lassen?

passende Werkstätten
in ihrer Nähe finden

Jetzt Angebote zeigen:

Fahrzeug wählen
Zu kompliziert?

Ohne Fahrzeug und Service eine Werkstatt in Ihrer Nähe finden und ein Angebot für Ihr Fahrzeug anfragen.

Zur Werkstattsuche

Region wählen

Ausstattung wählen

DAT

Schweller ausbeulen – darauf kommt es an

Fahrzeugschweller gehören für viele Autofahrer oft zu den Sorgenkindern an der Karosse. Bordsteinkanten, Einfahrten oder auch ein falsch angesetzter Wagenheber sind die häufigsten Ursachen für einen eingebeulten Seitenschweller. Ist ein Schweller eingedrückt, muss mehr gemacht werden, als nur die Beule zu entfernen. Nahezu jede Werkstatt und jeder Karosseriefachbetrieb kann solche Arbeiten durchführen, wobei die ästhetischen Aspekte beim Ausbeulen zweitrangig sind. Auf FairGarage finden Sie Fachbetriebe für die Reparatur des Schwellers in Ihrer Region sowie Informationen zum Ausbeulen und den Kosten.

Warum die Beule wieder aus dem Schweller muss

Nahaufnahme der Beule am Schweller - Ausbeulen ist nötig

Die Schweller, also jener schmale Bereich unterhalb der Türen, sind wesentliche Elemente der tragenden Karosse und gewährleisten zu einem großen Teil die Stabilität der gesamten Karosserie. Schon ein kleines Loch oder ein winziger Riss in oder neben der Beule kann die Stabilität des kompletten Wagens mindern. Außerdem kann bei solchen Schäden auch ein komplett verzogener Fahrzeugrahmen nicht ausgeschlossen werden.

Keine Prüfplakette bei eingedrücktem Schweller

Und auch beim Prüfer bei der Hauptuntersuchung gibt es mit einem verbeulten Schweller ganz sicher einen Wiederholungstermin. Denn mit einem beschädigten Schweller kann die Sicherheit bei einem Unfall nicht mehr gewährleistet werden. Dazu bieten Beulen, Löcher und Risse im Schweller dem Rost ein ideales Angriffsziel. 
Das alles sind fundierte Gründe, die für eine zeitnahe und vor allem kompetente Reparatur des betroffenen Schwellers sprechen.

Begutachten vom Fachmann in der Werkstatt

Beule und Schaden am Schweller eines silbernen Autos

Nur der Fachmann in der Werkstatt kann direkt vor Ort feststellen, wie stark der Schweller beschädigt ist. Bei der Begutachtung des Schadens wird entschieden, welche Reparaturmaßnahmen die optimalste für den eingedrückten Schweller ist. Denn beim Ausbeulen haben die wieder zu erreichende Sicherheit und Stabilität immer oberste Priorität. Auf dieser Basis erfolgt dann die Beseitigung der jeweiligen Beule(n).

Ausbeulen im Glücksfall

Im besten Fall hat das Auto tatsächlich nur eine einfache Beule im Schweller, ohne dass der Lack beschädigt wurde. Wenn der Rahmen nicht verzogen ist und die Stabilität nicht gelitten hat, kann die Beule vergleichsweise einfach ausgebeult werden. Diese Methode ist die günstigste und dauert auch meist nicht lange.

Spezialwerkzeug für das Ausbeulen

In der Fachwerkstatt stehen den Experten dafür spezielle Werkzeuge zur Verfügung. Zum Handwerkszeug des Profis gehören beispielsweise der Schlagauszieher, ein Multispot-Schweißgerät und diverse weitere Ausbeulwerkzeuge. Mit derartigen Hilfsmitteln wird der Beule von innen und außen zu Leibe gerückt. Die Beule wird also wahlweise herausgezogen oder durch Gegendruck beseitigt. Wegen des speziellen Equipments und des notwendigen Fingerspitzengefühls sollten sich – trotz der einfachen Vorgehensweise – nur Experten in der Werkstatt damit befassen.

Wann muss der Schweller gewechselt werden?

Nahaufnahme des beschädigten Schwellers und Autotür, die man ausbeulen oder wechseln muss

Autofahrer, die bei einem Mischgeschick am Schweller nicht so viel Glück hatten, werden mit einfachem Ausbeulen nicht hinkommen. Ist das Blech eingerissen oder stark beschädigt, muss die Stabilität des Wagens wiederhergestellt werden. Auch in solchen Fällen diktieren Stabilität und Sicherheit die Reparaturmethode. In der Regel wird hier von der Werkstatt ein neuer Schweller eingesetzt. Der schadhafte Schweller wird mit der Flex entfernt und mit Neuteilen ersetzt. Der neue Schweller wird dementsprechend wieder an die gleiche Stelle hin geschweißt. (➜ „Schmaler Schweller, kleiner Schaden, großer Aufwand“).

Aufwändige Arbeiten am Schweller

Solche Arbeiten sind keinesfalls mehr etwas für den Hinterhof. Neben viel Erfahrung, Geduld und Geschick bedarf es hier einer ganzen Palette von Werkzeugen und Hilfsmitteln. Darunter zählen Schweißpunktbohrer, Flex, Absetzzange, Schweißgerät, Gripzange und mehr. Auch muss der neue Schweller eine Rostschutzgrundierung haben, die ihn gegen euch mögliches Durchrosten schützt.
Erwähnt werden muss noch, dass im Anschluss an diese Arbeiten der betroffene Bereich immer noch geschliffen, gespachtelt und lackiert werden muss.

Die Frage nach den Kosten des Ausbeulens

In puncto Ersatzteile bzw. Material sind die Kosten bei beiden Varianten beinahe schon zu vernachlässigen. Größter Posten auf der Rechnung sind die Werkstatt- bzw. Arbeitskosten. Die Kosten für das Ausbeulen zu beziffern, ist kompliziert, weil der Umfang der Vorbereitungen wie die Demontage und die Arbeiten selbst entsprechend dem jeweiligen Schadensbild sehr unterschiedlich sein können. Deshalb sind eine Begutachtung des eingebeulten Schellers und ein Kostenvoranschlag unbedingt sinnvoll.