Klimaanlage desinfizieren

Klimaservice in der Nähe finden,
Klimaanlage desinfiziren lassen

Jetzt Kosten für den Klimaservice ermitteln:

Fahrzeug wählen
Zu kompliziert?

Ohne Fahrzeug und Service eine Werkstatt in Ihrer Nähe finden und ein Angebot für Ihr Fahrzeug anfragen.

Zur Werkstattsuche

Region wählen

Ausstattung wählen

Klimaanlage desinfizieren lassen: Intervalle, Servicedetails, Kosten & Termine

Es kann schon mal vorkommen, dass es beim Einschalten der Klimaanlage nach längerer Nichtbenutzung plötzlich stinkt und sich unangenehmer Geruch im Innenraum des Autos verbreitet. Das ist kein ein Grund zur Panik. Die Ursache sind in der Regel blinde „Passagiere“, die sich in Form von Bakterien, Keimen und Mikroorganismen auf dem Wärmetauscher der Klimaanlage eingenistet haben. Stinkt die Klimaanlage, ist das Problem zwar unangenehm, lässt sich aber mit einer Reinigung und Desinfektion schnell und problemlos wieder beseitigen.

Auf FairGarage finden Sie Angebote bei Kfz-Werkstätten in Ihrer Nähe, welche die Klimaanlagenreinigung und Desinfektionen in Ihrer Nähe anbieten. Ermitteln Sie Kosten für die Desinfektion der Klimaanlage bei Ihrem Auto und vereinbaren Sie einen passenden Termin direkt online. Alle auf FairGarage aufgelisteten Werkstätten sind geprüfte Kfz-Meisterbetriebe, welche die Klimawartung nach Herstellervorgaben durchführen.

In diesem Artikel finden Sie folgende Informationen:

Warum stinkt die Klimaanlage im Auto?

Klimaanlage stinkt - Desinfektion ist nötig

Beim Abschalten der Klimaanlage des Autos zum Fahrtende kann sich Restfeuchte auf dem Wärmetauscher festsetzen. Gelangen dann bei weiteren Fahrten Keime und Pilzsporen aus der Umgebungsluft auf den Wärmetauscher, entsteht zusammen mit der Restfeuchte ein Nährboden, auf dem sich die mikroskopischen „Gäste“ ungehindert vermehren können. Im ungünstigsten Fall bildet sich eine Art Keimteppich. In der Folge stinkt das gesamte Auto.

Warum ist die Klimaanlage regelmäßig zu desinfizieren?

  • Geruchsbelästigung
  • Gesundheitliche Folgen
  • Folgeschäden am Auto

Eine verzögerte Wartung und Reinigung der Klimaanlage kann mögliche gesundheitliche Folgen haben. Haben sich im Klimasystem auf dem Verdampfer Keime und Bakterien festgesetzt und vermehrt, werden die bei der nächsten Inbetriebnahme ungehindert in den Fahrgastraum geblasen. Weil diese winzigen Keime noch kleiner sein können als Pollen, ist auch der Pollenfilter kaum ein Schutz. Das Einatmen der schlechten Luft ist unangenehm und kann auf Dauer zu Übelkeit oder Ekel führen sowie Krankheiten und Allergien auslösen. Ganz zu schweigen von dem üblen Geruch, der mit der Zeit immer schlimmer wird.

Ein weiterer Grund, Klimaanlage regelmäßig desinfizieren zu lassen, sind die möglichen Folgeschäden am Auto selbst. Durch das Vermischen von abgestorbenen und neu wachsenden Keimen entsteht manchmal schon nach kurzer Zeit eine zähe und faulende Schleimschicht in der Klimaanlage. Wird auf die Reinigung verzichtet, kann diese Masse früher oder später den Ablauf für das überschüssige Kondenswasser verstopfen, was letztlich zu Feuchtigkeitseintritt in den Innenraum und sogar zu Korrosion führen kann. Im Extremfall – wenn die Desinfektion der Klimaanlage über einen längeren Zeitraum versäumt wird – verhärtet diese Schleimschicht den Verdampfer so stark, dass nur noch ein Wechsel in Betracht kommt. 

Wie oft sollte die Klimaanlage desinfiziert werden?

Experten empfehlen eine jährliche Reinigung und Desinfektion der Klimaanlage und besonders des Klimaverdampfers. Tritt während der Fahrt ein feucht-fauliger Geruch ins Fahrzeuginnere oder reagieren die Insassen beim Betrieb der Anlage allergisch, ist eine Wartung bereits überfällig. Um das Problem komplett zu beseitigen, kann eine mehrmalige Desinfektion nötig sein. 

Unabhängig von den Inspektionsterminen für das Auto raten unsere Experten dazu, die Klimaanlage in jedem Frühjahr warten zu lassen. Zu diesem Zeitpunkt können alle Spuren des Winters beseitigt werden und außerdem gibt es dann auf der Urlaubsfahrt keine stinkenden Überraschungen durch fauligen Geruch aus der Klimaanlage.

Wie wird die Klimaanlagenreinigung richtig gemacht?

Klimaanlage wurde in der Werkstatt desinfiziert

Die fachgerechte Reinigung der stinkenden Klimaanlage sollte immer von Experten in einer Werkstatt durchgeführt werden. Denn für die Desinfektion sind häufig umfangreiche Montagearbeiten im Innenraum des Autos notwendig, sowie entsprechendes Equipment.

Ablauf der Klimaanlagenreinigung in der Werkstatt

Bei einer professionellen Klimaanlagenreinigung wird über die Lüftungskanäle, eine Montageluke oder ein eigens angebrachtes Bohrloch eine spezielle Reinigungsflüssigkeit auf den Verdampfer gesprüht. Dadurch werden Keime, Bakterien und Pilze gelöst, vernichtet und abgespült. Die Klimaanlage wird so desinfiziert. Zugleich erhält der Verdampfer dabei eine Art Schutzfilm, der eine erneute Ansiedlung von Schädlingen erschwert. Es empfiehlt sich, im Rahmen einer Klimaanlagenreinigung den Pollenfilter auszutauschen. Nach dem Einschalten der Klimaanlage ist dann die Luft im Auto wieder angenehm frisch und sauber. Damit wird die Funktion der Anlage ebenso sichergestellt wie der Betrieb ohne störende Düfte.

Wie lange dauert eine Reinigung der Klimaanlage?

Die Reinigung der Klimaanlage sollte – je nach Fahrzeug – etwa 30 Minuten bis maximal eine Stunde dauern.

Was kostet eine Klimadesinfektion in der Werkstatt?

Die Kosten für das Desinfizieren der Klimaanlage sind von mehreren Faktoren abhängig. Einerseits vom Stundenverrechnungssatz der Werkstatt, welcher je nach Art der Werkstatt und der Region unterschiedlich ausfällt; andererseits auch vom eigenen Fahrzeugtyp und dem eingesetzten Verfahren der Desinfektion. Manchmal muss der Verdampfer frei gelegt werden. Manchmal genügt es spezielles Aerosol in den Fahrzeuginnenraum einzubringen und die Klimaanlage bei aktivierter Umluftschaltung einige Minuten zu betreiben.

Die meisten Werkstätten bieten die Desinfektion der Klimaanlage zum Festpreis an. Die Desinfektion der Klimaanlage ist allerdings auch häufig im Paket einer Komplettwartung der Anlage, also dem Klimaservice enthalten. Fragen Sie deshalb am besten einfach bei Ihrer Wunschwerkstatt nach.

Kostenbeispiele der Desinfektion der Klimaanlage in der Werkstatt

Für eine professionelle Desinfektion der Klimaanlage in der Werkstatt beginnen die Kosten bei etwa 20,- Euro. Dabei muss aber bedacht werden, dass eine Desinfektion häufig im Paket mit einer Klimaanlagenwartung erfolgt. Fragen Sie am besten einfach bei der Werkstatt nach, was beim jeweiligen Service im Preis inkludiert ist.

KLIMAANLAGE DESINFIZIEREN

FAHRZEUG MODELL

KOSTEN

Audi A3 (8P1), 1.6 Ambiente

ab 35 EUR

Audi A4 Avant (8K5), Ambiente

ab 20 EUR

BMW 3 Lim. (E90), 318i

ab 25 EUR

Mercedes E-Klasse Lim. (BM211), E200 Kompressor

ab 25 EUR

Opel Astra J Sports Tourer, Sport

ab 20 EUR

Peugeot 207, Forever

ab 10 EUR

Smart fortwo coupe, Basis (45kW)

ab 30 EUR

VW Golf 5 Lim. (1K1), Comfortline

ab 20 EUR

Alle oben genannte Preise sind Richtwerte (Arbeitskosten und Teilpreise) inklusive der Mehrwertsteuer. Diese können je nach Region und Fahrzeugmodell abweichen. Die genauen Kosten für Ihr Fahrzeug können Sie in wenigen Minuten bei FairGarage in Erfahrung bringen. Stand: Feb-2022.

Was kann man selber machen, um eine Klimaanlage zu desinfizieren?

Wenn die Klimaanlage in Ihrem Fahrzeug zur Geruchsbildung neigt, lässt sich dem Problem mit einigen Tricks präventiv begegnen. Um die Klimaanlage frei von Bakterien und Keimen zu halten, sollte der Belag auf dem Klimaverdampfer möglichst trocken sein. Dazu trägt bei, wenn Sie Klimaanlage bereits einige Minuten vor dem Fahrtende abschalten: Drehen Sie dabei die Heizung auf die höchste Temperatur und stellen Sie das Gebläse auf die höchste Stufe Umluft. So kann die verbliebene Restfeuchtigkeit am Verdampfer noch von der Lüftung des Autos beseitigt werden. Somit ist die Klimaanlage dann komplett trocken, wenn der Wagen abgestellt wird. Dann können die Verursacher unangenehmer Düfte sich erst gar nicht ansiedeln.

Des Weiteren gilt die einfache Regel, die Klimaanlage bei Ihren Fahrten möglichst regelmäßig einzuschalten. Nur dann bildet sich immer wieder Kondenswasser außen am Verdampfer, welches den Belag wegspülen kann.