Audi Inspektion: Kosten und Intervalle

Werkstatt Angebote
vergleichen, Termin vereinbaren

Angebote für Audi Inspektion vergleichen:

Fahrzeug wählen
Zu kompliziert?

Ohne Fahrzeug und Service eine Werkstatt in Ihrer Nähe finden und ein Angebot für Ihr Fahrzeug anfragen.

Zur Werkstattsuche

Inspektion wählen

Alle möglichen Inspektionen werden Ihnen nach Auswahl des Fahrzeugs angezeigt.

Alle Werkstatt-Angebote beinhalten den selben Wartungsumfang. Details finden Sie auf der Angebotsseite der Werkstatt.


Region wählen

Ausstattung wählen

Audi Inspektion: Kosten, Intervalle, Serviceumfang und Werkstatt-Angebote

Damit Ihr Audi immer zuverlässig funktioniert, ist die regelmäßige Durchführung von Inspektionen essenziell. Bei der Inspektion werden nicht nur alle sicherheitsrelevanten Systeme, sondern alle wichtigen Baugruppen Ihres Audi überprüft. Auch die Betriebsflüssigkeiten Ihres Audi werden erneuert. Bei Bedarf tauscht die Werkstatt verschlissene oder verbrauchte Teile aus. Wie hoch die Kosten ausfallen, hängt vom jeweiligen Fahrzeugtyp, der Kilometerleistung, der Motorisierung sowie dem Umfang der durchzuführenden Arbeiten ab.

Den detaillierten Serviceplan sowie die Kosten der anstehenden Inspektion an Ihrem Audi können Sie bei FairGarage unverbindlich online ermitteln. Zugleich können Sie Werkstatt-Angebote in Ihrer Nähe vergleichen und Ihren Wunschtermin in der ausgewählten Werkstatt direkt online buchen. Die auf FairGarage aufgelisteten Werkstätten arbeiten hochqualifiziert und nur mit Original-Ersatzteilen. Die Voraussetzungen für eine zulässige Inspektion Ihres Audi sind also in jedem Fall gegeben.

Das Angebot einer Audi-Inspektion bei FairGarage beinhaltet:

  • Fachgerechte Kontrolle und Prüfungen laut Herstellervorgabe;
  • Motorölwechsel inkl. Ölfilter (Preis für Motoröl ist ein Schätzwert);
  • Bremsflüssigkeitswechsel (Preis für Bremsflüssigkeit ist ein Schätzwert);
  • Erneuern kleiner Verschleißteile laut Herstellervorgaben;
  • Verwendung von Originalteilen;
  • Eintrag ins Audi Serviceheft.

Bitte beachten Sie, dass folgende Arbeiten im Angebot nicht enthalten sind:

  • Betriebsflüssigkeiten wie Kühlflüssigkeit, Frostschutzmittel, Hydraulikflüssigkeit, Getriebeöl.
  • Material und Aufwand für Zusatzarbeiten (z.B. Bremsen, Zahnriemen, Keilriemen, Zündkerzen, etc.);

In diesem Beitrag finden Sie wichtige Informationen zur Audi-Inspektion:

Wie oft muss ein Audi zur Inspektion?

Fachmann macht dir Inspektion beim Audi zum Festpreis

Bei aktuellen Audi gelten die flexiblen Inspektionsintervalle (Longlife Service): Es wird via Sensor abhängig von den Betriebsbedingungen ermittelt, wann die nächste Inspektion fällig ist. Die Bordelektronik wertet dabei aus, wie oft das Auto kalt gestartet wird sowie ob es öfter für Kurz- oder für Langstrecken genutzt wird. Dabei sollte das Auto nach max. 30.000 km oder spätestens nach 2 Jahren zur Inspektion (beim ersten erreichten Wert).  

Wird der Audi nur selten gefahren, kann man das Auto auf feste Wartungsintervalle in einer Werkstatt umstellen lassen. Bei den festen Intervallen fällt der Service nach 12 Monaten oder bei spätestens 15.000 km an. Bei älteren Fahrzeugen ist die Wartung ebenso nach festen Intervallen fällig.

WARTUNGSINTERVALLE BEI AUDI (ab 2000)
Flexible Intervalle beim Longlife Servicey (beim ersten erreichten Wert) nach 15.000 bis 30.000 km bzw. nach 1 bis 2 Jahren
Feste Intervalle (beim ersten erreichten Wert) jährlich / alle 15.000 km

Die Inspektion-Intervallanzeige im Cockpit Ihres Audi informiert darüber, wann der nächste Werkstattbesuch erforderlich ist. Das System informiert früh genug, so dass noch ausreichend Zeit bleibt, um einen Termin in einer Kfz-Werkstatt zu vereinbaren.

Audi Inspektion - was wird gemacht?

Für jedes Audi-Modell gibt es einen eigenen Serviceplan, denn bei einem A1 sind weniger Systeme zu warten als bei einem Q5. In die Pläne sind die Besonderheiten der Wartung der unterschiedlichen Motoren bereits eingearbeitet. Welche Arbeiten bei einer Audi Inspektion durchgeführt werden und welche Kosten zu erwarten sind, ist auch davon abhängig, um welchen Service es genau geht.

Die kleine Inspektion bei Audi – was wird gemacht?

Bei einem festen Wartungsintervall muss das Fahrzeug jährlich zur Inspektion. Bei der kleinen Inspektion wird lediglich das Motoröl inkl. Ölfilter erneuert. Die Anzeige wird zurückgestellt und der Service wird in das Serviceheft eingetragen. Im Vergleich zum Longlife Service, bei welchem nur das von Audi freigegebene Longlife-Motoröl verwendet wird, wird bei Jahresinspektion auch günstigeres Motoröl verwendet.

Longlife Service bei Audi – was wird gemacht?

Bordcomputer eines Audi kündigt den Inspektion-Termin an

Im Rahmen des Longlife Services werden beim Audi neben dem Wechsel des Motoröls inkl. Ölfiltertausch auch weitere Arbeiten und Checks durchgeführt. Es werden die Bremsen, die Scheiben-Wischwaschanlage sowie der Luftfilter überprüft. Beim Ölwechsel sollte nur von Audi freigegebenes Longlife-Motoröl verwendet werden. Je nach der Laufleistung werden auch bestimmte Zusatzarbeiten durchgeführt.

Auf FairGarage finden Sie nach dem Auswählen Ihres Fahrzeugs die ausführliche Liste der Inspektionsleistungen inkl. Kosten für Ihren Audi auf der Angebotsseite der Werkstatt. Zugleich können Sie den passenden Termin bequem online vereinbaren.

Je nach Kilometerstand Ihres Audi werden folgende Checks durchgeführt:

  • Auslesen aller Fehlerspeicher, Analyse der elektronischen Fahrzeugsysteme wie ABS, Airbags und Motorsteuerung;
  • Überprüfung aller Betriebsflüssigkeiten,
  • Sicht- und Funktionsprüfung der Batterie,
  • Motor und Bauteile (von unten), Getriebe, Achsantrieb und Gelenkschutzhüllen: Sichtprüfung auf Undichtigkeiten und Beschädigung
  • Sicht- und Funktionsprüfung aller Scheinwerfer und Leuchten,
  • Sicht- und Funktionsprüfung der Bereifung: Reifenluftdruck, Profiltiefe, Reifenlaufbild, Ersatzrad
  • Sichtprüfung der Karosserie auf Lackbeschädigungen und Korrosion innen und außen bei geöffneten Klappen und Türen;
  • Spurstangen, Traglenker, Achsgelenke, Führungslager, Gelenkwellen v. u. h.: Spiel, Befestigung und Dichtungsbälge prüfen;
  • Prüfung der Bremsanlage inkl. Dicke der Bremsbeläge
  • Prüfung des Ladesystems und der Hochvolt-Komponenten (nur Elektro- und Hybridfahrzeuge)

Diese Arbeiten werden durchgeführt:

  • Ölwechsel inkl. Ölfilter
  • Innenraumfilter (Pollenfilter) tauschen
  • Bremsflüssigkeit wechseln (erstmals nach 3 Jahren, dann alle 2 Jahre)

Zusatzarbeiten bei einer Audi-Inspektion

Meist decken sich die Wechselintervalle einiger Verschleißteile wie Zahnriemen oder Zündkerzen mit den Inspektionszyklen. Darum werden diese bei Bedarf gleich mit ausgetauscht. Zu beachten sind hier zusätzlich anfallende Arbeiten und damit Kosten, die vor dem Termin nicht immer ersichtlich sind. Ob diese folgenden Arbeiten durchgeführt werden sollen, hängt von der Fahrleistung des jeweiligen Fahrzeugs ab.

Im Serviceplan Ihres Audi ist klar aufgelistet, welche Arbeiten bei welchem Kilometerstand oder nach wieviel Jahren bei der Inspektion Ihres Audi zusätzlich anfallen.

Je nach Fahrleistung werden folgende Zusatzarbeiten gemacht:

SERVICE INTERVALL
Zündkerzen prüfen und austauschen bei 60.000 km bei Benziner und Hybride
Zahnriemen für Nockenwellenantrieb & Koppeltrieb prüfen und austauschen erstmals bei 90.000 tkm, dann alle 30 tkm
Getriebeölwechsel bei Automatikgetrieben (inklusive Filter) sowie bei Haldexgetrieben bei 120.000 km
Dieselpartikelfilter (DPF) austauschen je nach Modell erstmals bei 150.000 km / 180.000 km / 210.000 km, danach alle 30.000 km
Zahnriemenwechsel bei 180.000 km

Was kostet eine Inspektion bei Audi?

Eine freie Werkstatt für die Inspektion beim Audi

Der Arbeitslohn und die erforderlichen Fahrzeugteile, abgesehen von den Betriebsflüssigkeiten, sind bereits im Servicepreis für Ihren Audi inbegriffen. Die Kosten für die Betriebsflüssigkeiten kann die Werkstatt erst vor Ort nach der Begutachtung des Fahrzeugs ermitteln. Auch die Kosten für Verschleißteile, wie z.B. Bremsen, Zündkerzen, Zahnriemen kommen noch dazu. Auf diese Weise fallen die Inspektionskosten im Nachhinein höher aus, als auf den ersten Blick ersichtlich. Bei FairGarage lässt sich gleich nach der individuellen Preiskalkulation online der Wartungstermin bei Werkstätten in Ihrer Nähe vereinbaren.

Wann steigern die Servicekosten bei Audi?

Die Höhe der Kosten für an Audi A4, Audi A3 oder auch Audi A6 durchgeführten Inspektionen variiert, je nachdem, welche Arbeiten und Reparaturen letztendlich erledigt werden. So können die Kosten bei einem Audi A4 zum Beispiel um mehrere hundert Euro variieren, wenn zusätzlich ein Zahnriemen ausgetauscht wird.

Die folgenden Leistungen werden extra berechnet:

  • Preis für die Betriebsflüssigkeiten wie Kühlflüssigkeit, Frostschutzmittel, Hydraulikflüssigkeit, Getriebeöl.
  • Material und Aufwand für Zusatzarbeiten, wie Bremsenwechsel, Zahnriemenwechsel, Keilriemenwechsel, Zündkerzenwechsel, etc.

Wichtig: Sollten außerplanmäßige Reparaturen anfallen, wird die Werkstatt immer Ihre Zustimmung einholen, bevor sie diese durchführen darf.

Inspektionskosten für verschiedene Audi-Modelle (Preisbeispiele)

AUDI MODELL KOSTEN DER INSPEKTION
Audi A1 (8X1), Ambition ab 120 EUR
Audi A3 (8P1), 1.6 Ambiente ab 135 EUR
Audi A4 Avant (8E), 2.0 ab 165 EUR
Audi A5 Coupe (8T), 2.0 TFSI ab 135 EUR
Audi A6 Avant (4G5), 2.0 TDI ab 130 EUR
Audi TT (8J3/(8J9), 1.8 TFSI Coupe ab 130 EUR
Audi Q3 (8UB), 2.0 TDI ab 125 EUR
Audi Q3 (8UB), 2.0 TDI ab 130 EUR

Alle oben genannten Kosten sind Richtwerte inklusive der Mehrwertsteuer. Frostschutzmittel, Motoröl, Getriebeöl, Hydrauliköl und Bremsflüssigkeit sind im Preis nicht enthalten. Preise können je nach Region, Fahrzeugmodell und Service abweichen. Mit Hilfe unseres Kostenrechners können Sie für Ihr eigenes Auto die Inspektionskosten kalkulieren und die Preise verschiedener Werkstätten miteinander vergleichen. Anschließend können Sie direkt einen Termin online bei einer Werkstatt Ihrer Wahl vereinbaren. Stand: Feb-2022.

Welche Werkstatt für die Audi Inspektion?

Sie müssen Inspektionen nicht in einer Audi-Vertragswerkstatt durchführen lassen, sondern können dafür auch eine freie Werkstatt aufsuchen. Auf diese Weise lassen sich die Kosten für Audi A4, Audi A3, Audi A6 sowie andere Modelle oft reduzieren. Wichtig ist lediglich, dass alle vom Fahrzeughersteller vorgeschriebenen Arbeiten erledigt und ausschließlich Original-Ersatzteile verwendet werden. Am Ende bestätigt der Mechaniker mit seiner Unterschrift im Serviceplan die vorschriftsmäßige Durchführung der Inspektion. Eine Garantie bleibt davon unberührt.

Beachten Sie die folgenden Voraussetzungen für zulässige Inspektionen:

  • Inspektion wird strengt nach Herstellervorgaben durchgeführt.
  • Beim Service werden ausschließlich Originalteile von Audi verwendet.
  • Wartungsarbeiten werden im Scheckheft Ihres Audi dokumentiert.

Alle bei FairGarage teilnehmen Werkstätten sind Meisterbetriebe, die Ihre Services laut Herstellervorgaben durchführen und dabei nur die Originalersatzteile verwenden.

Die Herstellergarantie und Gewährleistung von Audi

Nahaufnahme eines blauen Audi A3

Eingehaltene Service- sowie Inspektionstermine sind meist Voraussetzung für Garantieleistungen des Herstellers. Audi bietet die Garantie von 2 Jahren ohne Kilometerbegrenzung. Wer Servicetermine ausfallen lässt, läuft somit Gefahr, im Ernstfall den Garantieanspruch zu verlieren. 

Außerdem ist die regelmäßige Wartung die Grundlage für die Langlebigkeit und Verkehrssicherheit Ihres Fahrzeugs. Zudem lassen sich größere Schäden, die kostspielige Reparaturen nach sich ziehen würden, durch ein frühes Erkennen reparaturbedürftiger Bauteile präventiv verhindern.