Felgen richten

FELGENAUFBEREITUNG IN IHRER NÄHE
FINDEN, ANGEBOT ANFRAGEN

Wo ist die nächste Werkstatt?

Region wählen

Ausstattung wählen

Darf man Felgen richten lassen?

Nicht nur die Reifen, sondern auch die Räder müssen einer Vielzahl von Belastungen gleichzeitig standhalten. Felgen tragen die Last des Fahrzeugs, sind Seiten-, Antriebs- und Verzögerungskräften ausgesetzt und müssen zudem Reibungs- und Bremswärme aushalten können. Der Aufbau von Felgen wurde deshalb im Laufe der Jahrzehnte immer weiter perfektioniert, um neben eindrucksvoller Optik auch die notwendige Sicherheit zu gewährleisten. Dementsprechend sorgsam muss mit Stahl- und Alufelgen nicht nur im Straßenverkehr sondern auch in der Werkstatt umgegangen werden.

Felge in der Werkstatt

Innerhalb der oben genannten Grenzen ist die Instandsetzung von Felgen zugelassen und hat keine Auswirkungen auf ihre Einsatzfähigkeit im Straßenverkehr. Umgangssprachlich wird Richten oft gleichbedeutend mit Reparieren verwendet – in einem Karosserie- und Lackbetrieb versteht man darunter jedoch etwas anders. Ein tatsächliches Richten von Felgen, das über die Korrektur minimaler Höhen- und Seitenschläge hinausgeht, würde vergleichbar zur Karosserie auf der Richtbank die empfindliche Konstruktion viel zu großen Kräften aussetzen und ist deshalb verboten.

Autofahrer riskieren durch unsachgemäße Reparaturen bzw. Richtarbeiten an Felgen einiges: Mögliche Folgen sind das Erlöschen der allgemeinen Betriebserlaubnis und der Verlust des Versicherungsschutzes.

Alle Arbeiten an Felgen sollten deshalb immer in einer erfahrenen Fachwerkstatt durchgeführt werden. Einen passenden Betrieb in Ihrer Nähe finden Sie über die FairGarage-Werkstattsuche. Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin für das Begutachten der Felgen und lassen Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten sowie Kosten rund um die professionelle Felgenreparatur beraten.

Doch nicht nur die Kaltverformung, sondern auch extremer Wärmeeintrag, etwa durch das Schweißen von Metallrädern, gefährdet die Stabilität. Beides ist deshalb nicht zulässig, wenn das Fahrzeug nach erfolgter Reparatur nicht mehr nur auf abgesperrten Privatstrecken zum Einsatz kommen soll.

Erfahren Sie hier mehr über die Möglichkeiten & Grenzen der Felgenreparatur.