Felgen sandstrahlen

FELGENAUFBEREITUNG IN IHRER NÄHE
FINDEN, ANGEBOT ANFRAGEN

Wo ist die nächste Werkstatt?

Region wählen

Ausstattung wählen

Felgen sandstrahlen: Serviceinformationen, Kosten und Werkstattsuche

Moderne Felgen setzen Standards vor allem in Sachen maximale Gewichtseinsparung bei Einhaltung aller Sicherheitsvorgaben. Fahrzeug- und Radhersteller haben Form und Werkstoff optimal auf den jeweiligen Einsatzzweck hin abgestimmt, vom kleinen E-Mobil mit begrenzter Reichweite bis hin zum Hochleistungs-Sportwagen. Entsprechend vorsichtig sollte das Bauteil auch in der Werkstatt behandelt werden. Ob Ihr Stahl- oder Leichtmetallrad für eine optische Aufbereitung inkl. Sandstrahlen der Felgen geeignet ist, klären Sie am besten im Dialog mit dem Fachbetrieb Ihres Vertrauens.

Auf FairGarage sind Meisterwerkstätten in der Nähe zu finden, die die fachgerechte Felgenaufbereitung gemäß geltenden Vorschriften anbieten. Bitte beachten Sie, dass alle Arbeiten an Felgen sowie den Kostenkoranschlag erst nach fachmännischer Begutachtung vor Ort möglich sind. Sie können die Werkstatt bequem online oder auch telefonisch kontaktieren.

In diesem Beitrag finden Sie Informationen zum Sandstrahlen der Felgen:

Wann kann man Felgen sandstrahlen lassen?

Felgen kommt, neben ihrer rein technischen Aufgabe, vor allem eine optische Rolle zu. Je länger sie Witterungseinflüssen und Bremsstaub ausgesetzt sind, umso größer wird der Wunsch, sie wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Egal, ob es dem Besitzer darum geht, Rost und Verschmutzungen zu beseitigen, oder die Felgen auf eine neue Lackierung vorbereitet werden sollen, legt Sandstrahlen oft die Basis für eine Aufbereitung von Stahl- oder Leichtmetallrädern.

Informieren Sie sich hier zu den geltenden Vorschriften der Felgenaufbereitung.

Was kostet das Sandstrahlen von Felgen?

Felgen zuerst sandstrahlen und dann lackieren lassen

Die Kosten für das Sandstrahlen von Felgen richten sich je nach Anbieter, Art und Material der Felgen, Strahlmaterial und Intensität der Nachbehandlung. Während die Reinigung eines Rädersatzes ab rund 100 Euro angeboten wird, können die Versiegelungsarbeiten die Kosten auf 150 bis 250 Euro steigen lassen. Die genauen Kosten lassen sich ohne die Begutachtung der Felgen vor Ort nicht nennen. Eine geeignete Fachwerkstatt für Ihren individuellen Aufbereitungswunsch und den Kostenvoranschlag finden Sie über die FairGarage-Werkstattsuche.

Wie lassen sich Stahlfelgen sandstrahlen?

Haben die Felgen durch Schnee und Streusalz etwas Rost angesetzt, reicht es nicht aus, sie abzuschleifen. Die oxidierten Stellen werden zugeschliffen, der Rost verschwindet dadurch zwar oberflächlich, wird aber nicht vollständig entfernt und wird früher oder später wieder zu Tage treten. Anders beim Sandstrahlen: Die Stahlfelge wird unter Druck mit Sand „beschossen“ und dadurch komplett entlackt und vom Rost befreit. Ohne, dass groß Material abgetragen wird, entsteht durch die Behandlung zudem eine gewisse Rautiefe. Diese verbessert die Haftungseigenschaften der Metalloberfläche für ein späteres Lackieren oder Pulverbeschichten. Stark korrodierte Felgen sollten in jedem Fall ausgetauscht werden.

Wie lassen sich Alufelgen sandstrahlen?

Etwas anders läuft die Aufbereitung von Leichtmetallrädern ab. In einem ersten Schritt kommt grobes Korund zum Einsatz, das völlig eisenfrei ist und die Gefahr der Entstehung von Roststellen ausschließt. Nachdem die bisherige Beschichtung abgetragen wurde, wird die saubere, angeraute Felge einem zweiten Strahlgang unterzogen. Ein spezielles Feinstrahlgemisch glättet die Oberfläche und schafft eine Basis für eine Neulackierung oder Pulverbeschichtung. Soll ein besonders seitenmatter Glanz erzeugt werden, ist auch die zusätzliche Behandlung mit Glasperlen möglich.

Um die Felgen vor erneuter Korrosion zu schützen, können die Räder mit einer Beizenfettung von letzten Rückständen oxidierter Stoffe befreit werden. Eine abschließende Eloxierung sorgt für die nötige Schutzschicht, um den neuen Glanz möglichst lange zu konservieren.