Nissan Werkstatt in der Nähe finden

Werkstatt online finden,
Nissan checken lassen

Wo ist die nächste Nissan-Werkstatt?

Werkstatt bestimmen

Region wählen

Ausstattung wählen

DAT

Nissan Werkstatt in Ihrer Nähe finden und Kosten vergleichen

Wenn Sie eine Werkstatt für Ihren Nissan brauchen, dann hilft Ihnen das Werkstattportal FairGarage weiter. In kürzester Zeit finden Sie per Smartphone oder mit Ihrem Heimcomputer relevante Werkstätten in Ihrer Nähe. Wählen Sie Ihren Serviceparter unter einer großen Auswahl an freien Werkstätten, wie auch Nissan-Vertragswerkstätten aus und vereinbaren Sie schnell und unkompliziert Ihren nächsten Termin bequem online. Unser Preisvergleich und die Kundenbewertungen anderer Nutzer helfen Ihnen dabei eine Entscheidung zu treffen.

Besondere Werkstattleistungen von Nissan

Orange Taste Rapid-Service bei der Nissan Werkstatt

Zeit ist Geld. Das hat auch Nissan längst erkannt und seinen Werkstatt-Service entsprechend erweitert. Konkret gibt es darum in den Vertragswerkstätten eine spezielle Schnellabwicklung für diverse Reparaturen: Den NISSAN RAPID-SERVICE. Für Sie als Autofahrer bedeutet das, Sie können mit Ihrem Nissan direkt ohne Vorankündigung in die Autowerkstatt fahren. Die Mechaniker legen sofort los und Sie brauchen keinen extra Termin bei der Kfz-Werkstatt.

Folgende Teile werden sofort vor Ort ersetzt oder gewechselt:

  • Räder
  • Reifen
  • Batterien
  • Bremsbeläge
  • Endschalldämpfer des Auspuffs

Spezielle Komponenten wie Bremsen und Aufhängungen werden zusätzlich geprüft. Dieser prompte Service gilt als vorbildlich.

Nissan gehört zu den ältesten japanischen Kfz-Herstellern

1914 wurde bei der Urfirma von Nissan bereits mit der Produktion von Pkws begonnen. Doch die richtig große Herstellung von Pkws startete erst mit dem Koreakrieg, als die Umsätze aus der Lkw-Sparte auch für die Produktionslinie der Autos investiert wurde. Jahrzehntelang ging es stets bergauf und Nissan wurde global bekannt. Doch dann kam der herbe Rückschlag. Wegen der asiatischen Wirtschaftskrise in den 90er Jahren schlitterten die Japaner fast in den Bankrott. Händeringend suchten die Konzernvorsitzenden nach neuen Partnern, die Nissan aus der Krise halfen.

Wege aus der Krise

Dunkelblauer Nissan Murano

1999 wurde Carlos Ghosn CEO von Nissan und gab den Startschuss zum Nissan Revival Plan. Ziel war innerhalb von ein paar Jahren die Konkurrenzfähigkeit von Nissan wiederherzustellen. Eine der draus folgenden Maßnahmen war eine Allianz von Renault mit Nissan. Seitdem halten die Franzosen 43,5 Prozent der Anteile von Nissan. Neben Sparmaßnahmen wurde das Modellangebot erweitert. Modelle von Nissan und Renault wurden entsprechend so entwickelt, dass sie auf den beiden jeweils passenden Plattformen basieren. Als Beispiel: Die Motoren- und Getriebetechnik vom Micra K12 und Clio III wird von beiden Herstellern entsprechend genutzt. Mit der Leistung von Ghosn, konnte Nissan bereits 2001 wieder Gewinn erzielen. Nach diesem grandiosen Erfolg, folgte ein weiterer Plan unter dem Namen Nissan 180.

Die Zahl 180 war bewusst gewählt und stand für:

  • Erhöhung des Neuwagenabsatzes um 1 Million Stück pro Jahr
  • Anstieg der Umsatzrendite auf 8 Prozent
  • Verringerung des Schuldenstandes auf 0

Gemessen am Börsenwert, gehört Renault-Nissan heute zu den top-drei, der größten Fahrzeughersteller weltweit.

Nissan-Modelle in Deutschland

Nissan spricht mit seinen Fahrzeugen verschieden Typen von Autofahrern an. Vom kompakten Stadtauto über geländegängige SUVs, bis zum innovativen Sportwagen ist alles vertreten. Seit 2012 bietet Nissan mit dem Leaf ein solides Elektroauto der Kompaktklasse an. Nissan kann sich gegenüber der Konkurrenz in dem Segment behaupten und bietet mit dieser Technik Zuverlässigkeit und Wertarbeit. Der neue Micra gilt als guter Kleinwagen und schnitt in der ADAC-Pannenstatistik 2013 sehr gut ab. Als Sportwagen konzipiert, bietet Nissan den 370Z offen oder als Coupé an.

Weißer Nissan X-Trail

In der Klasse der SUVs greift Nissan weit um sich und verfolgt verschiedene Fahrzeug-Ansätze. Mit dem erneuerten Qashqai, dem Juke und dem Murano sind auf dem deutschen Markt SUVs für den Stadt- und Überlandverkehr vertreten. Mit dem X-Trail und dem Pathfinder gelingt es dem Hersteller Autos zu entwickeln, die sich auch in steinigem und steilen Gelände behaupten, und damit der Off-Roader-Konkurrenz in keiner Art und Weise nachhinken. Erwähnenswert bleibt auch das Modell Nissan Navara. Deutschland gilt nicht als Land für Pick-Up-Trucks. Dennoch wird dieses Nutzfahrzeug auch hierzulande angeboten.

Nissan sticht Ferrari aus

Neben den eher alltäglichen Nissan-Modellen gibt es noch den GT-R – ein Coupé mit Bi-Turbo-V6 und mindestens 485 PS. Der Nachfolger des Nissan Skyline positioniert sich preislich neben Porsche und nimmt es sogar mit Ferrari auf. Denn hinsichtlich Ferrari gibt es eine lustige Geschichte: Der bekannte Kanadier Deadmau5 ließ seinen Ferrari mit dem Motiv der Nyan Cat folieren und benannte ihn kurzerhand in „Purrari“ um. Die Nyan Cat ist eine animierte, fliegende Katze aus dem Internet, die einen Regenbogen nach sich zieht und dabei ihren Namen singt. Ferrari gefiel diese Aktion überhaupt nicht und reagierte mit einer Unterlassungsklage gegen Deadmau5. Nissan hingegen nahm den Streit zum Anlass und zeigte, dass sie im Gegensatz zu Ferrari Sinn für Humor haben. Sie veröffentlichten ein Foto, auf dem ein neuer Nissan GT-R mit Nyan Cat Folierung zu sehen war. Dazu twitterten die Leute von Nissan, dass sie einen Ersatz für den „Purrari“ gefunden haben. 1:0 für Nissan.

Nicht zu viel bei der Nissan-Werkstatt bezahlen

Bei FairGarage klärt sich die Kostenfrage einer Werkstatt bereits im Vorfeld: Damit Sie nach eine Reparatur nicht erschreckt auf die Rechnung schauen, wissen Sie vor Abholung genau, welche Ausgaben auf Sie zukommen werden. Natürlich können Sie zur Vertragswerkstatt fahren, oder auf eine freie Werkstatt ausweichen.

Die Frage der Kfz-Werkstatt

Reparatur des Nissan in einer Werkstatt

Der Autohersteller NISSAN wünscht sich Ihre Zufriedenheit und kümmert sich um Ihre Sicherheit. Deshalb legt Nissan auch seinen besondere Fokus auf Service- und Werkstattleistungen. Zudem unterstützt Nissan seine Kunden auch noch lange Zeit nach dem Fahrzeugkauf. Für alle Neuwagenkäufer oder Besitzer eines Gebrauchten, steht Nissan mit seinen Fachleuten in der Werkstatt zur Verfügung. Die Techniker werden direkt von Nissan auf die jeweiligen Autos geschult. Das bedeutet, dass Sie mit einer Vertragswerkstatt einen ausgezeichneten Service erhalten, und die spezielle Fachexpertise seiner Mitarbeiter. Denn Sie als Kunde erwarten hohe Qualität. Hohe Maßstäbe werden auch an die Umweltstandards gestellt.

Wussten Sie dass Nissan besondere Werkzeugarten benutzt? Diese Werkzeuge passen entsprechend zu den Original-Ersatzteilen. Mit Ihnen lässt sich beispielsweise besser an der Steuerkette arbeiten. Ohne dieses Werkzeug fällt der Wechsel schwer. Nissan grenzt dadurch andere Werkstätten in ihrer Reparaturfähigkeit ein, wenn sie sich nicht das Extra-Werkzeug zulegen.